Hingis holt an der Seite von Paes auch den Mixed-Titel

Zweiter Wimbledon-Titel innert 24 Stunden für Martina Hingis: Die Schweizerin gewinnt mit ihrem indischen Partner Leander Paes die Mixed-Konkurrenz. Im Final gegen den Österreicher Alexander Peya und die Ungarin Timea Babos setzten sich die beiden mit 6:1 und 6:1 durch.

Paes und Hingis mit silbernen Trophäen.

Bildlegende: Strahlende Sieger Paes und Hingis mit ihren Trophäen. Reuters

Am Samstagabend hatte Martina Hingis zusammen mit Sania Mirza die Trophäe der Doppel-Konkurrenz von Wimbledon in die Höhe stemmen können. Keine 24 Stunden später durfte die Schweizerin erneut jubeln. Zusammen mit dem Inder Leander Paes gewann Hingis auch den Mixed-Wettbewerb.

Video «Tennis: Mixed-Final Wimbledon, Matchball» abspielen

Matchball und Jubel bei Hingis/Paes

0:45 min, vom 12.7.2015

Das Duo liess dem Österreicher Alexander Peya und der Ungarin Timea Babos im Final auf dem Centre Court keine Chance und siegte in nur 40 Minuten mit 6:1 und 6:1.

Für Hingis ist es der dritte Mixed-Titel auf Major-Stufe. Zusammen mit Paes triumphierte sie bereits Anfang Jahr bei den Australian Open. An selber Stätte hatte sie 2006 mit Mahesh Bhupathi gewonnen.