Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Australian Open tauchen in die virtuelle Welt ein
Aus Sport-Clip vom 29.01.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 31 Sekunden.
Inhalt

Innovative Australian Open Avatare und virtuelle Tennisbälle erobern Melbourne

Die Australian Open werden ihrem Ruf als innovativstes Grand-Slam-Turnier auch dieses Jahr gerecht.

Die Australian Open sind das erste Grand-Slam-Turnier, das in das Metaversum eintritt. Das Metaversum (oder «Metaverse») ist eine virtuelle Welt, in der man sich mit einem Avatar bewegen kann und in Echtzeit mit anderen Avatars verbunden ist. Viele sehen darin die Weiterentwicklung des Internets. Tech-Giganten investieren in diese virtuellen Plattformen.

Tennis Australia, die Organisatoren der Australian Open, setzt seit Jahren auf Innovation. Dieses Jahr kann das Grand-Slam-Turnier als erstes Tennisturnier überhaupt auf einer virtuellen Plattform erkundet werden.  

Court mit virtuellem Tennisball erkunden

Das ist aber nicht die einzige Weltneuheit. Tennis Australia bietet als erster Tennis Sport Anlass NFTs an: ein virtueller Tennisball, der mit einem Stück des Tenniscourts verknüpft ist. Der Handel mit NFTs («Non-fungible token») erlebt einen Hype – vor allem im Kunstmarkt. Tennis Australia hat zum Ziel, in diesen digitalen Märkten vorne mitzuspielen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen