John Isner gibt für Melbourne Forfait

John Isner muss wegen Knieproblemen seinen Start an den Australian Open absagen. Damit werden die USA nur noch einen gesetzten Spieler in Melbourne am Start haben.

John Isner verzichtet auf Melbourne.

Bildlegende: Absage John Isner verzichtet auf Melbourne. Reuters

Der 27-jährige Amerikaner leidet an einem Knochenriss im Knie und entschied sich nun, das 1. Grand-Slam-Turnier des Jahres auszulassen. «Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich eine ernsthaftere Verletzung riskiere, wenn ich nicht pausieren», erklärte Isner.

Zuvor hatte der in Melbourne als Nummer 13 gesetzte Service-Riese am Mittwoch als topgesetzter Spieler beim ATP-Turnier in Sydney gegen den Qualifikanten Ryan Harrison verloren.

Querrey letzter Gesetzter aus den USA

Nach dem Forfait von Isner, der 2012 an den Australian Open die 3. Runde erreicht hatte, bleibt nur noch ein amerikanischer Spieler übrig, der am Australian Open gesetzt ist: Sam Querrey (ATP 22).