Zum Inhalt springen

Kampf um Nummer 1 in Paris Muguruza gegen Halep im Halbfinal

Garbiñe Muguruza zieht überlegen in die French-Open-Halbfinals ein. Dort kommt es zum Duell um die Weltnummer 1 gegen Simona Halep.

Garbiñe Muguruza zog mit einer Galavorstellung gegen Maria Scharapowa in die Halbfinals der French Open in Paris ein.

Die Roland-Garros-Siegerin von 2016 brauchte nur gerade 70 Minuten, um die Gewinnerin von 2012 und 2014 mit 6:2, 6:1 zu deklassieren. Der zweite Satz war eine Machtdemonstration der Weltnummer 3. In nur 25 Minuten fertigte sie die Russin mit 6:1 ab.

Legende: Video Satz- und Matchball für Muguruza abspielen. Laufzeit 0:46 Minuten.
Aus sportlive vom 06.06.2018.

Mit dem Sieg wahrt die Spanierin die Chance, am nächsten Montag an die Spitze der Weltrangliste vorzustossen.

Halep dreht Match

Diese Position hat derzeit Simona Halep inne, die Gegnerin von Muguruza im Halbfinal. Die Rumänin setzte sich gegen Angelique Kerber mit 6:7, 6:3, 6:2 durch.

Halep erwischte einen Fehlstart und lag nach 18 Minuten bereits mit 0:4 hinten. Nach einer Aufholjagd verlor sie den ersten Satz erst im Tie-Break.
Dann drehte die Weltnummer 1 auf und gewann die folgenden zwei Sätze ohne Mühe.

Für Kerber (WTA 12) war es nach dem knappen Halbfinal-Aus in Melbourne bereits die zweite Grand-Slam-Niederlage gegen Halep in diesem Jahr.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.06.2018 14:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Imber (Wasserfall)
    Bin kein besonderer Scharapowa-Fan aber einen grossen Unterschied im Gestöhne zwischen Scharapowa einerseits und Halep / Muguruza andererseits (schaue gerade deren Match) kann ich nicht wirklich ausmachen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Imber (Wasserfall)
    Mich stört das Gestöhne und Geschreie von Scharapowa ebenfalls. Aber um fair zu bleiben: Halep u Muguruza stöhnen ebenfalls ziemlich heftig. Und zum Beispiel das zweigeteilte Schreien von Petrovic empfinde ich als ziemlich mühsam. Da gilt es die Schweizer Spieler und Spielerinnen inklusive Hinggis etc. lobend herauszustreichen. Das Stöhnen wird von Jahr zu Jahr zu einer immer weiter verbreiteten Unsitte. Das man manchmal bei einem besonders heftigen Schlag ist okay. Aber bei jedem Schlag...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marco Knecht (Marco Knecht)
    Endlich draussen !!! Ich kann es nicht 1 sec aushalten !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen