Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Lüthi: «Ein Traum, mit Federer hier zu sein»

Seit 2007 ist Severin Lüthi Coach von Roger Federer. Der Berner erinnert sich an einige Momente in Wimbledon.

Legende: Video «Lüthi: «Dafür war die Party danach umso besser»» abspielen. Laufzeit 1:12 Minuten.
Vom 04.07.2017.

Severin Lüthi begleitet Roger Federer seit rund 10 Jahren auf der ATP-Tour. Auch in Wimbledon hat er mit dem Rekord-Grand-Slam-Sieger viel erlebt. Das sagt der 41-jährige Berner über:

... Federers ersten Sieg in Wimbledon, bei dem er in der Box sass:

Das sind wunderschöne Gefühle – vom sportlichen her ist es nicht zu toppen.

... Federers Umgang mit Niederlagen:

Es ist für mich faszinierend zu sehen, wie schnell er es verarbeitet.

... die schlimmste Niederlage in Wimbledon:

Jede Niederlage tut weh. Ein Match, der haften bleibt, ist der gegen Rafael Nadal, als er in der Dunkelheit verlor.

Was Lüthi ausserdem über die Partie gegen Andy Roddick 2009 sagt, erfahren Sie im Video.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Koller (mko)
    Immer gibt es Artikel von Federer. Er ist ja schon ein super Kerl aber wir haben noch andere aussergewöhnliche Schweizer Sportler welche ein Artikel verdient hätten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Sport Club (Sport Club)
      Roger ist einfach der grösste Sportler & Botschafter unseres Landes. Er hat sich diesen Rummel um ihn mit aussergewöhnlichen Leistungen in den letzten 15 Jahren verdient. Wir dürfen stolz sein einen solchen Ausnahmesportler in unseren Reihen zu haben. In anderen Ländern würde Roger vergöttert werden
      Ablehnen den Kommentar ablehnen