Murray verpflichtet Mauresmo

Die ehemalige Nummer 1 im Frauen-Tennis, Amélie Mauresmo, wird künftig Andy Murray trainieren. Die Details der Zusammenarbeit sind noch nicht bekannt.

Amélie Mauresmo in der Tennisbox.

Bildlegende: Amélie Mauresmo Ihre Ratschläge von der Box aus gelten künftig Andy Murray. Reuters

«Amélie habe ich immer bewundert, und ich habe zu ihr aufgesehen», teilte Andy Murray bei der Bekanntgabe der neuen Partnerschaft mit. Über die Zusammenarbeit steht erst fest, dass Mauresmo ihre Arbeit am Montag mit dem Beginn der Rasen-Saison aufnimmt. Als Coach von Landsmann Michael Llodra hat die 34-jährige Französin bereits Erfahrungen im Männer-Zirkus gesammelt.

Murray hatte sich im März von Ivan Lendl getrennt. Die Zusammenarbeit war höchst erfolgreich, sie bescherte ihm 2013 den Triumph in Wimbledon.

Es war eine Frage der Zeit

Als das Gerücht, dass Murray bald von einer Frau trainiert werden könnte, dieser Tage an den French Open die Runde machte, wurde auch Martina Navratilova zitiert. «Es wäre grossartig, wenn eine Frau einen Mann ganz an der Spitze coachen würde. Es gab bisher noch keine Frau von ausserhalb des Umfeldes in dieser Position», sagte das Tennis-Idol der BBC.

Für sie war dieses Novum nur eine Frage der Zeit. «Denn der Ball kennt dein Geschlecht nicht», philosophierte Navratilova.