Murrays nächster Anlauf gegen Djokovic

Am Sonntag kämpfen Novak Djokovic und Andy Murray um den Titel an den Australian Open. Bereits zum dritten Mal treffen der Serbe und der Schotte in Melbourne im Final aufeinander. Bisher konnte immer Djokovic jubeln.

Video «Tennis: Australian Open, Vorschau Final Djokovic - Murray» abspielen

Ausblick auf den Final Djokovic-Murray

2:40 min, aus sportaktuell vom 31.1.2015

Viermal konnte Novak Djokovic an den Australian Open bereits triumphieren. Zweimal setzte er sich dabei gegen Andy Murray durch. 2011 siegte der Serbe glatt in drei Sätzen, 2013 setzte er sich nach verlorenem Startsatz noch in vier Durchgängen durch. Auch im bisher einzigen Halbfinal-Duell behielt der Weltranglisten-1. vor zwei Jahren das bessere Ende für sich.

Murray: «Eine grosse unangenehme Überraschung»

Vor dem vierten Aufeinandertreffen in Melbourne sieht Murray (ATP 6) angesichts dieser Bilanz Djokovic in der Favoritenrolle. «Er liebt den Court und die Bedingungen hier. Wenn ich es schaffe zu gewinnen, wäre es für ihn eine grosse unangenehme Überraschung», sagte der 27-jährige Schotte, der im Head-to-Head mit 8:15 im Hintertreffen liegt. Seit dem Sieg im Wimbledon-Final 2013 setzte es für ihn zuletzt vier Niederlagen in Folge ab.

Zwar präsentierte sich Murray, der am Sonntag seinen vierten persönlichen Australian-Open-Final bestreitet, in Melbourne bisher in grossartiger Form. Dennoch ist er sich sicher, dass er für einen Erfolg noch einmal zulegen müsste. «Ich habe hier noch nie gegen ihn gewonnen. Seine Bilanz in Melbourne ist fantastisch. Für mich wird es deshalb extrem schwierig zu gewinnen", erklärte Murray.

Djokovic winkt Rekord

Während Murray die Favoritenrolle seinem Gegner zuschiebt, misst Djokovic den vergangenen Duellen an den Australian Open keine grosse Bedeutung bei: «Vielleicht habe ich dadurch einen kleinen mentalen Vorteil, aber das wird nicht entscheidend sein. Er wird sehr motiviert sein, hier seinen ersten Titel zu holen», sagte der 27-Jährige, der als erster Spieler in der Geschichte des Profi-Tennis zum fünften Mal bei den Australian Open triumphieren könnte.

Zudem habe Murray auf dem Weg in den Final seine Qualitäten einmal mehr eindrücklich unter Beweis gestellt. «Er ist in der Defensive enorm stark, ein unglaublicher Counter-Puncher. Wenn er weiterhin so gut aufschlägt, gibt ihm das viel Selbstvertrauen und er hat dadurch einen Vorteil.»

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 30.01.2015, 09:25 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Final zwischen Novak Djokovic und Andy Murray am Sonntag ab 09:25 Uhr live auf SRF zwei oder im Stream auf www.srf.ch/sport.

Resultate