Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Nach Siegen gegen Ex-Partnerinnen: Hingis in zwei Finals

Martina Hingis und Yung-Jan Chan stehen erstmals gemeinsam im Doppel-Final eines Grand-Slam-Turniers. Auch mit Jamie Murray erreicht die Ostschweizerin das Endspiel.

Legende: Video Zusammenfassung Chan/Hingis - Mirza/Peng abspielen. Laufzeit 1:42 Minuten.
Vom 08.09.2017.

Martina Hingis und ihre taiwanesische Partnerin Yung-Jan Chan setzten sich im Halbfinal der US-Open-Doppelkonkurrenz gegen Hingis' ehemalige Partnerin durch: Gegen Sania Mirza und Shuai Peng resultierte ein 6:4, 6:4-Sieg. Im Final treffen die beiden auf ein tschechisches Gespann: Lucie Hradecka und Katerina Siniakova.

12. Major-Titel im Doppel in Griffweite

Das Duo Hingis/Chan, das seit Beginn der Partnerschaft im Februar dieses Jahres bereits 6 Turniere gewonnen hat, greift am Sonntag nach dem 1. gemeinsamen Titel an einen Grand-Slam-Turnier.

Hingis, die bislang 11 Major-Titel im Doppel holte (3 davon mit Mirza), stand zuletzt 2016 an den Australian Open in einem Major-Final – und gewann diesen. An den US Open datiert die letzte Finalteilnahme von 2015.

Mit Murray weiter erfolgreich

Auch im Mixed schaltete Hingis mit Coco Vandeweghe eine ehemalige Doppel-Partnerin aus: An der Seite von Jamie Murray schlug sie Vandeweghe/Horia Tecau 6:4, 7:6 (10:8), wobei das Duo im 2. Satz 5 Satzbälle abwehrte. Im Final treffen die Schweizerin und der Schotte auf Hao-Ching Chan und Michael Venus.

Sendebezug: SRF zwei/Livestream, sportlive, 8.9.2017, 22:00 Uhr

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Den Doppelfinal der Frauen können Sie am Sonntag ab 18 Uhr live auf SRF info und in der Sport App mitverfolgen. Schon am Samstag um 18 Uhr übertragen wir auf srf.ch/sport und in der Sport App den Mixed-Final.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.