Nadal, Djokovic und Murray: Ein Trio in der Favoritenrolle

Rafael Nadal ist vor Beginn der US Open der Mann der Stunde. Doch auch seine Konkurrenten Novak Djokovic und Andy Murray haben schlagkräftige Argumente.

Video «Tennis: Vor Beginn der US Open» abspielen

US Open: Seit 4 Jahren keine Titelverteidigung mehr

2:02 min, vom 21.8.2013

In Flushing Meadows wird der 4. Grand-Slam-Titel des Jahres vergeben. Mit Federer, Del Potro, Nadal, Djokovic und Murray gab es in den letzten 5 Jahren gleich 5 verschiedene Sieger. Heuer gelten die 3 letztgenannten als grosse Favoriten.

Nadal: Auf Hartplatz ungeschlagen

Nadal war in dieser Saison auf Hartplatz eine Klasse für sich. Er gewann die Masters-Turniere von Indian Wells, Montreal und Cincinnati und weist mit 16:0 Siegen eine makellose Bilanz auf.

Djokovic: Überragend bei Majors

Auf Hartplatz war Djokovic in den letzten Jahren der klar beste Spieler. Er stand bei den letzten 6 Grand Slams auf diesem Belag im Final und gewann 4 davon. Der Serbe entschied in den letzten 52 Wochen fast 90 Prozent der Matches auf Hartplatz für sich.

Murray: Titel als zusätzliche Motivation

Vor einem Jahr brach Murray in New York den Bann und gewann sein erstes Major. Seither erreichte er - mit Ausnahme der French Open - bei jedem Grand-Slam-Turnier den Final. Mit dem Titelverteidiger wird zu rechnen sein.

Die letzten 4 Grand Slams auf Hartplatz

AO 2013US Open 2012AO 2012US Open 2011
Novak DjokovicSiegFinalSiegSieg
Rafael Nadal- -FinalFinal
Andy MurrayFinalSiegHalbfinalHalbfinal
Roger FedererHalbfinalViertelfinalHalbfinalHalbfinal

Resultate