Nadal gibt nur 3 Games ab

Kronfavorit Rafael Nadal ist in beeindruckender Manier in die 3. Runde der US Open eingezogen. Umwege mussten John Isner und David Ferrer gehen.

Video «Matchbälle von Nadal, Raonic und Ferrer (ohne Kommentar)» abspielen

Matchbälle von Nadal, Raonic und Ferrer (ohne Kommentar)

1:07 min, vom 30.8.2013

Rafael Nadal, traditionell ein Langsamstarter an Grand-Slam-Turnieren, gibt sich an den diesjährigen US Open zum Auftakt keine Blösse. In der 2. Runde gab er gegen Rogerio Dutra Silva (ATP 134) nur gerade drei Games ab.

Bereits nach 92 Minuten stand der 6:2, 6:1 und 6:0-Erfolg gegen den brasilianischen Qualifikanten fest. Nadal breakte Dutra Silva insgesamt 8 Mal. In der 3. Runde trifft Nadal, möglicher Viertelfinal-Gegner von Federer, auf den Kroaten Ivan Dodig (ATP 38). Auf Hartplatz ist der Spanier seit mittlerweile 17 Spielen ungeschlagen.

Ferrer und Isner mit Mühe

Ähnlich souverän wie Nadal gewann Milos Raonic (Ka) gegen den Spanier Pablo Andujar. David Ferrer, Nummer 4 des Turniers, musste gegen seinen spanischen Landsmann Roberto Bautista Agut einen Satz abgeben. Auch John Isner (USA) benötigte 4 Durchgänge, um den Franzosen Gael Monfils zu bezwingen.

Resultate