Nadal korrigiert Fehlstart

Rafael Nadal hat beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, wo er schon zweimal triumphieren konnte, die 1. Runde überstanden. Allerdings musste die Weltnummer 1 gegen Martin Klizan (ATP 51) den 1. Satz abgeben.

Rafael Nadal

Bildlegende: Auf Kurs Rafael Nadal steht beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon in der 2. Runde Reuters

Mit 4:6, 6:3, 6:3 und 6:3 setzte sich Nadal gegen Klizan letztlich ohne Probleme und standesgemäss durch. Resultatmässig war die 2. Begegnung zwischen den beiden eine exakte Kopie des 1. Aufeinandertreffens.

2013 in Roland Garros konnte der 24-jährige Slowake dem Favoriten auch den Startsatz mit 6:4 abnehmen, ehe er mit 3:6, 3:6 und 3:6 die Grenzen aufgezeigt bekam.

Wiedersehen mit Rosol

Noch im Vorjahr war Nadal der Befreiungsschlag in der 1. Runde nicht mehr gelungen, und er scheiterte überraschend am Belgier Steve Darcis. Diese Scharte ist nun ausgewetzt. Nun bekommt es der 28-Jährige mit Lukas Rosol (ATP 52) zu tun. Der Tscheche konnte Nadal 2012 in der 2. Runde stoppen.

Grosse Überraschungen brachte der 2. Turniertag keine. Der prominenteste Ausfall betrifft die Italienerin Sara Errani (WTA 14). Die diesjährige French-Open-Viertelfinalistin wurde mit 6:2, 3:6 und 5:7 von Caroline Garcia (Fr/WTA 46) eliminiert.