Nadal nach Umweg in der 3. Runde

Rafael Nadal hat in Wimbledon den Einzug in die 3. Runde geschafft. Wie bereits in der 1. Runde musste der Spanier auch bei seinem 2. Auftritt in London gegen den Tschechen Lukas Rosol einen Satz abgeben, siegte schliesslich aber 4:6, 7:6, 6:4, 6:4.

Video «Tennis: Wimbledon, Nadal-Rosol, Matchball» abspielen

Nadals Matchball gegen Rosol

0:27 min, vom 27.6.2014

2012 hatte Nadal in Wimbledon eine seiner schmerzhaftesten Niederlagen kassiert. In der 2. Runde musste sich der Mallorquiner, der in London zweimal triumphiert hatte, überraschend in 5 Sätzen Lukas Rosol geschlagen geben.

Rosols verpasste Chancen

Auch in diesem Jahr machte Rosol (ATP 52) Nadal das Leben wieder schwer. Nach dem Gewinn des 1. Satzes führte der Tscheche auch in Durchgang 2 mit Breakvorsprung. Nadal kämpfte sich aber zurück und rettete sich ins Tiebreak. In der Kurzentscheidung erspielte sich Rosol gar einen Ball zur 2:0-Satzführung, konnte diesen aber nicht nutzen und musste wenig später den Ausgleich hinnehmen.

Trotz diesem Rückschlag leistete Rosol auch in der Folge grossen Widerstand. Nadal zeigte sich aber beim Nutzen der Breakchancen effizienter und beendete die Partie nach 173 Minuten. In der nächsten Runde trifft der Spanier auf den Kasachen Michail Kukuschkin.

Resultate