Zum Inhalt springen

Out in der Wimbledon-Quali Keine Grand-Slam-Premiere für Perrin

Conny Perrin hat in Wimbledon den Sprung ins Hauptfeld verpasst. Sie verliert in der 3. Quali-Runde in 3 Sätzen.

Conny Perrin.
Legende: Als letzte Schweizerin in der Quali out Conny Perrin. Getty Images

Conny Perrin aus La-Chaux-de-Fonds, die Nummer 159 der Welt, musste sich der Tschechin Barbora Stefkova (WTA 715) mit 6:4, 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Im 3. Satz lag die Schweizerin mit 3:5 im Hintertreffen, schaffte aber das Break zum 4:5. Bei eigenem Service konnte die 27-Jährige danach gar 30:0 in Führung gehen. Doch anschliessend verlor Perrin die nächsten vier Punkte. Nach etwas mehr als 2 Stunden stand die ärgerliche Niederlage fest.

Spielt Bacsinszky oder spielt sie nicht?

Damit wird die Schweiz im Frauen-Tableau maximal mit einem Quartett vertreten sein. Der Start von Belinda Bencic, Stefanie Vögele und Viktorjia Golubic ist fix. Hinter jenem von Timea Bacsinszky steht indes ein Fragezeichen.

Die Wadenverletzung der Lausannerin ist noch nicht vollständig auskuriert. Bacsinszky entscheidet erst am Samstag, ob ein Start auf dem «heiligen Rasen» (ab Montag) für sie Sinn macht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.