Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Round-Up: Djokovic gegen eine dicke Überraschung

Novak Djokovic gibt gegen Adam Pavlasek nur 5 Games ab und steht in den 1/16-Finals von Wimbledon. Dort trifft er überraschenderweise nicht auf Juan Martin Del Potro. Auf Court 17 ereignete sich derweil eine dramatische Szene.

Legende: Video «Djokovic gibt sich gegen Pavlasek keine Blösse» abspielen. Laufzeit 1:05 Minuten.
Vom 06.07.2017.

6:2, 6:2, 6:1 in 93 Minuten – die nackten Zahlen widerspiegeln das Kräfteverhältnis im 2.-Runden-Match zwischen Novak Djokovic und Adam Pavlasek. Die serbische Weltnummer 4 musste nur einen Breakball abwehren und schaffte ihrerseits 7 Service-Durchbrüche. Der 22-jährige Pavlasek (ATP 136) war nicht in der Lage, den dreifachen Wimbledon-Champion in Bedrängnis zu bringen.

Legende: Video «Gulbis macht die Überraschung gegen Del Potro perfekt» abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Vom 06.07.2017.

In der 3. Runde trifft Djokovic überraschend auf den Letten Ernests Gulbis. Die Weltnummer 589 gewann die Partie gegen Juan Martin Del Potro (ATP 32) in 3 Sätzen mit 6:4, 6:4 und 7:6. Gulbis überzeugte mit seinem angriffigen Spiel: Der 28-Jährige schlug 25 Asse, 59 Winner und gewann 83 Prozent seiner Ballwechsel am Netz.

Eine dramatische Szene ereignete sich auf Court 17: Bethanie Mattek-Sands zog sich während ihrer Zweitrunden-Partie gegen Sorana Cirstea eine Knieverletzung zu. Die Amerikanerin rutschte bei einem Vorstoss ans Netz aus und blieb minutenlang liegen. Unter Schmerzen schrie die 32-Jährige: «Bitte helft mir, bitte, bitte.» Am Feldrand weinten ihre Doppelpartnerin Lucie Safarova und Gegnerin Cirstea, während Helfer versuchten, Mattek-Sands vom Platz zu tragen.

Für die WTA-Weltnummer 3 Karolina Pliskova ist das Grand-Slam-Turnier bereits beendet. Die Tschechin unterlag Magdalena Rybarikova (WTA 87) in 3 Sätzen. Nach einem standesgemässen 6:3 im Startdurchgang verlor die 25-Jährige immer mehr den Faden und musste sich schliesslich mit 6:3, 5:7, 2:6 geschlagen geben.

Mandy Minella reist definitiv ohne Sieg aus Wimbledon ab. Die 31-jährige Luxemburgerin ist im 5. Monat schwanger und war am Dienstag bereits im Einzel ausgeschieden. Nun scheiterte die Weltnummer 82 auch im Frauen-Doppel in der 1. Runde. Mit Partnerin Anastasija Sewastowa unterlag sie Varatchaya Wongteanchai/Ipek Soylu in zwei Sätzen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 6.7.2017, 14:00 Uhr