Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Round-Up: Murray erneut souverän

Andy Murray hat seinen Tritt bei den French Open definitiv gefunden. Ein böses Erwachen gab es für Milos Raonic.

Andy Murray.
Legende: Hat sich gefangen Andy Murray. Keystone

Murray erneut souverän

Andy Murray kommt nach seinen beiden hart erkämpften Fünfsatzsiegen in den ersten zwei Runden immer besser in Schwung. Der an Position zwei gesetzte Brite schaltete den Aufschlagriesen John Isner (USA) mit 7:6 (11:9), 6:4, 6:3 aus.

Exploit von Lokalmatador Gasquet

Im Viertelfinal trifft Murray überraschend auf Richard Gasquet. Der Franzose qualifizierte sich im 13. Anlauf dank einem Viersatzsieg gegen Kei Nishikori (Jap) erstmals für die Runde der letzten Acht.

Legende: Video «Gasquet wirft Nishikori raus» abspielen. Laufzeit 0:32 Minuten.
Vom 29.05.2016.

Raonic geht unter

Mit Milos Raonic hat es den ersten Top-Ten-Spieler an den French Open auf sportlichem Weg erwischt. Der Kanadier fand gegen Albert Ramos-Vinolas (ATP 55) nie ins Spiel und musste sich glatt in 3 Sätzen mit 2:6, 4:6 und 4:6 geschlagen geben. Ramos-Vinolas steht damit erstmals in seiner Karriere in einem Major-Viertelfinal, wo mit Stan Wawrinka der Titelverteidiger wartet.

Rogers überrascht weiter

Eine faustdicke Überraschung setzte es auch bei den Frauen ab: Die 23-jährige Amerikanerin Shelby Rogers, Nummer 108 der Weltrangliste, setzte sich gegen die Rumänin Irina Begu (WTA 28) mit 6:3 und 6:4 durch. Auch für Rogers ist der Major-Viertelfinal eine Premiere.

Muguruza erste Viertelfinalistin

Garbine Muguruza steht als erste Spielerin in den Viertelfinals der French Open. Die als Nummer 4 gesetzte Spanierin schlug Swetlana Kusnetsowa (WTA 13) in 2 Sätzen mit 6:3 und 6:4. Das Verdikt hätte noch eindeutiger ausfallen können: Von 12 Breakchancen konnte die Spanierin lediglich 3 nutzen.

Masarova übersteht Auftaktpartie

Für den ersten Schweizer Erfolg des Tages sorgte Rebeka Masarova: Die Baslerin, als Nummer 12 bei den Juniorinnen gesetzt, zeigte in der ersten Runde eine souveräne Leistung und schlug die Chinesin Wushuang Zheng mit 6:2 und 6:0.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den French Open

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg, Zürich
    Isner ist nie ein leichter Gegner. Stark, dass Murray ohne Satzverlust blieb. Gasquet sollte ihm im Viertelfinale liegen, und dann geht es wohl gegen Wawrinka. Der Ausgang dieses Halbfinals ist offen. Wenn beide ohne Verletzungen spielen, sehe ich Vorteile für Murray. Obwohl Wawrinka die letzten Partien alle gewann, scheint es mir, als könnte Murray dieses Jahr in Paris am Ende noch einen Gang zulegen. Djokovic wirkt bislang souverän. Den Beweis, Paris gewinnen zu können, ist er noch schuldig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter, 5620 Bremgarten
    Kommentar zum aktuell gerade laufenden Spiel Murray-Isner: Höre ich richtig - der Schiedsrichter sagt die Punkte nur auf französisch an? Und das, wenn ein Schotte und ein US-Amerikaner auf dem Platz stehen? Eine Frechheit! Gibt es denn keine Sprachregelung, an die sich die Schiedsrichter halten müssen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von D. Häberlin, 5620 Bremgarten
      Soweit ich weiss, ist es traditionellerweise so, dass bei den French Open die wichtigsten Details des Spiels wie bspw. der Punktestand nur auf Französisch durchgegeben werden. Und das ist doch völlig in Ordnung, schliesslich ist Französisch die offizielle Sprache Frankreichs, genauso wie Englisch in den Ländern der übrigen Grand-Slam-Turniere. Und seien wir ehrlich: Die paar Standardphrasen des Schiedsrichters während eines Spiels hat man nach einer Weile doch auch auf Französisch intus, oder?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Peter Kocsi, 5620 Bremgarten
      Herr Blatter. Ist die Sprache des Rev Ihr wichtigster Kommentar zu einem Tennis Match?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen