Scharapowa weiter makellos - nun gegen Na Li

Maria Scharapowa hat in Melbourne ohne Satzverlust die Halbfinals erreicht. Die an Nummer 2 gesetzte Russin bekundete auch gegen ihre Landsfrau Jekaterina Makarowa (WTA 19) keine Mühe und trifft nun auf die Chinesin Na Li.

Maria Scharapowa hat unangefochten die Halbfinals im Melbourne erreicht.

Bildlegende: Freude pur Maria Scharapowa hat ohne Probleme die Halbfinals in Melbourne erreicht. Reuters

Maria Scharapowa brauchte für ihren 6:2, 6:2-Sieg nur 66 Minuten. Die Vorjahresfinalistin aus Russland stand somit in ihren 5 Partien an den diesjährigen Australian Open nur etwas mehr als 5 Stunden auf dem Court.

Scharapowa realisierte insgesamt 5 Breaks zum klaren Erfolg. Sie hat beim 1. Grand-Slam-Turnier des Jahres bislang nur 9 Games abgegeben. In dieser Statistik war in der Open-Era von Melbourne bislang keine andere Spielerin besser. «Diese Zahlen und Rekorde sind mir aber nicht so wichtig. Am Ende geht es nur um das Gewinnen», meinte die 25-Jährige.

Radwanskas Siegesserie gerissen

Im Halbfinal trifft sie nun auf Na Li (WTA 6). Die Chinesin setzte sich gegen Agnieszka Radwanska (WTA 4) mit 7:5 und 6:4 durch. Die Polin musste somit zum ersten Mal in diesem Jahr und nach 13 Siegen in Folge wieder einmal als Verliererin vom Platz.

Li entschied die Partie mit einem Zu-Null-Break im 6. Game des 2. Satzes. Nach 1:42 Stunden verwertete sie ihren ersten Matchball, nachdem sie zuvor 2 Breakbälle abgewehrt hatte. Insgesamt nahm sie ihrer Gegnerin sechsmal den Aufschlag ab, musste sich im Gegenzug aber auch viermal breaken lassen. Li hat nun die Chance, zum zweiten Mal nach 2011 in den Final von Melbourne vorzustossen.

Resultate