Serena Williams erneut mit Satzverlust

Serena Williams hat an den Australian Open die Viertelfinals erreicht. Gegen Bacsinszky-Bezwingerin Garbine Muguruza wurde die topgesetzte Amerikanerin allerdings erneut stark gefordert. Für Viktoria Asarenka ist das Turnier hingegen vorbei.

Serena Williams reckt die Arme nach ihrem Sieg gegen den Himmel.

Bildlegende: Hart gefordert Serena Williams Einzug in die Viertelfinals war kein Spaziergang. Keystone

Nachdem Serena Williams bereits in der 3. Runde gegen die Ukrainerin Jelina Switolina mehr Mühe als erwartet bekundet hatte, leistete sich die 33-jährige Amerikanerin auch im Achtelfinal gegen die Spanierin Garbine Muguruza einen Fehlstart.

Nach dem verlorenen Startsatz vermochte sich die 18-malige Grand-Slam-Siegerin aber zu steigern und setzte sich am Ende mit 2:6, 6:3, 6:2 durch. «Ich bin wieder schwer in Gang gekommen. Garbine hat super gespielt, es war ein grosses Match», sagte Williams, die dank dem Sieg weiter von ihrem 6. Melbourne-Titel träumen darf.

Cibulkova eliminiert Asarenka

Im Viertelfinal trifft Williams auf die slowakische Vorjahresfinalistin Dominika Cibulkova (WTA 10), die sich gegen Viktoria Asarenka mit 6:3, 3:6 und 6:2 durchsetzte. Asarenka, die 2014 aufgrund einer Fussverletzung nur 9 Turniere gespielt hatte, führte in allen 3 Sätzen mit 2:0. Das Spiel der ehemaligen Weltnummer 1, die in der Rangliste inzwischen auf Position 44 abgerutscht ist, war jedoch von zu vielen Höhen und Tiefen geprägt.

Auch Venus Williams weiter

Ebenfalls in der Runde der letzten Acht steht Venus Williams (WTA 18). Die 34-jährige Amerikanerin schlug die an Nummer 6 gesetzte Polin Agnieszka Radwanska 6:3, 2:6, 6:1. Damit stehen erstmals seit Wimbledon 2010 wieder beide Williams-Schwestern im Viertelfinal eines Grand-Slam-Turniers. Dort trifft die Amerikanerin auf ihre Landsfrau Madison Keys.

Sendebezug: Radio SRF 4, Morgenbulletin, 26.01.2015, 09:17 Uhr

Hingis im Doppel gescheitert

Martina Hingis ist mit ihrer italienischen Doppelpartnerin Flavia Penetta überraschend in der 3. Runde ausgeschieden. Das an Nummer 4 gesetzte Duo, das im vergangenen September den Final der US Open erreicht hatte, unterlag Yung-Jan Chan (Taiwan) und Zheng Jie (China) mit 3:6 und 3:6.

Resultate