Serena Williams ohne Probleme in Runde 2

Serena Williams hat die erste Hürde auf dem Weg zu ihrem sechsten Wimbledon-Titel überstanden. Die US-Amerikanerin bezwang die Russin Margarita Gasparyan 6:4, 6:1. Carla Suarez Navarro (WTA 9) muss dagegen bereits ihre Koffer packen.

Video «Tennis: Wimbledon, 1. Runde, Serena Williams - Gasparyan: Der Matchball» abspielen

Serena Williams - Gasparyan: Der Matchball

0:17 min, vom 29.6.2015

Die Qualifikantin Margarita Gasparyan (WTA 113) stellte Serena Williams vor keine grossen Probleme. Die Russin vermochte lediglich im ersten Satz mitzuhalten und der Weltnummer 1 ein Aufschlagspiel abzunehmen.

Williams peilt im All England Club den sogenannten «Serena Slam» an: Gewinnt sie das bedeutendste Tennisturnier der Welt, hat sie bei allen vier Majors nacheinander triumphiert. Zudem hat die 33-Jährige die Chance, als erste Frau nach Steffi Graf 1988 den Kalender-Grand-Slam zu gewinnen. In der 2. Runde trifft Williams auf die Ungarin Timea Babos (WTA 93), welche Petra Cetkovska bezwang.

Noch klarer setzte sich Serenas Schwester Venus Williams (WTA 16) durch. Im amerikanischen Duell fegte sie Madison Brengle (WTA 36) in nur 42 Minuten gleich mit einer sogenannten «Brille» (6:0, 6:0) vom Feld.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Maria Scharapowa (WTA 4). Die Russin bezwang die Britin Johanna Konta (WTA 126) klar in zwei Sätzen. Auch die Serbin Ana Ivanovic (WTA 7) machte in ihrem Auftaktspiel mit der chinesischen Qualifikantin Yifan Xu (WTA 176) kurzen Prozess.

Suarez Navarro scheitert an Wild-Card-Inhaberin

Eine bittere Niederlage setzte es für Carla Suarez Navarro (WTA 9) ab. Die Spanierin hatte in der Auftaktrunde gegen Wild-Card-Inhaberin Jelena Ostapenko (WTA 147) keine Chance und unterlag mit 2:6, 0:6. Die junge Lettin hatte vergangenes Jahr in Wimbledon in der Juniorinnen-Konkurrenz triumphiert.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.6.2015, 14:00 Uhr

Resultate