So schaffte Wawrinka den Viertelfinal-Einzug

Stan Wawrinka schlug David Goffin (Bel) in 3 Sätzen mit 7:6, 7:6, 6:4 und steht im Viertelfinal von Wimbledon. Lesen Sie den Spielverlauf hier im Ticker nach.

Wawrinka spielte eine Vorhand.

Bildlegende: Viertelfinalist Stan Wawrinka musste in Wimbledon noch keinen Satz abgeben. Reuters

Tennis: Wimbledon-Achtelfinal, Wawrinka-Goffin 7:6 (7:3), 7:6 (9:7), 6:4

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :36

    MATCH WAWRINKA

    Plötzlich geht es ganz schnell. Goffin schwächelt im letzten Aufschlagspiel, begeht den 1. Doppelfehler des Matches und ermöglicht Wawrinka 2 Matchbälle. Der Schweizer lässt sich nicht 2 Mal bitten und holt sich den Sieg mit einem Vorhand-Winner.

    Der French-Open-Sieger steht ohne Satzverlust im Viertelfinal von Wimbledon und trifft dort auf den Franzosen Gasquet.

  • 18 :31

    Den Satz gedreht

    Aus dem 2:4-Rückstand wird eine 5:4-Führung. Wawrinka hat sich in den Satz zurück gekämpft, obwohl Goffin ihm das Leben alles andere als leicht macht. Die beiden Top-Spieler zeigen weiterhin Tennis auf höchstem Niveau.

  • 18 :28

    Ausgleich

    Zuerst kann Wawrinka dank starkem Service auf 3:4 verkürzen, anschliessend kann der Romand Goffin gar breaken und zum 4:4 ausgleichen. Der 3. Satz ist wieder offen.

  • 18 :21

    Goffin bestätigt

    Der Belgier bringt seinen Service durch und bestätigt damit das Break. Wawrinka liegt an diesem Turnier zum 1. Mal zurück.

  • 18 :18

    Break Goffin

    Den 1. Breakball kann Wawrinka noch mit einem Aufschlag-Knüller abwehren, doch der 2. nutzt Goffin: Der Belgier schaltet nochmals einen Gang hoch, spielt starke Returns und schafft das Break zum 3:2.

  • 18 :13

    Keine Breaks in der Startphase

    Wawrinka und Goffin können bei eigenem Aufschlag jeweils überzeugen und servieren ihre Games nach Hause. Nach 4 gespielten Games ist mit 2:2 alles in der Reihe.

  • 18 :10

    --> Federer muss noch warten

    Auf dem Centre Court duelliert sich Murray mit Karlovic. Der Kroate holt sich überraschend den 3. Satz - Murray führt jedoch mit 2:1 Sätzen. Federer spielt anschliessend an dieses Spiel und muss sich deshalb noch etwas gedulden.

  • 18 :04

    SATZ WAWRINKA

    Der Schweizer macht beim letzten Ball viel Druck und zwingt Goffin zu einem Fehler. Damit gewinnt Wawrinka das Tiebreak mit 9:7.

    Goffin verlangt alles ab vom Schweizer und kämpft sich in diesem 2. Satz insTiebreak, wo er gar zu einem Satzball kommt. Wawrinka behält aber die Überhand und führt nach knapp 2 Stunden mit 2:0 Sätzen.

  • 17 :59

    Nervenkitzel

    Nach einem weiteren Vorhandfehler des Schweizers heisst es plötzlich Satzball Goffin. Wawrinka wehrt diesen aber mit einem Vorhand-Winner ab und erspielt sich mit einem Ass einen weiteren Satzball.

  • 17 :55

    Satzball Wawrinka

    Ein klasse gespielter Passierball bringt dem Schweizer die 1. Chance, den 2. Umgang für sich zu entscheiden. Er nutzt diese aber nicht und verzieht die Vorhand.

  • 17 :53

    Alles wieder offen

    Goffin holt sich dank einer wuchtigen Vorhand und dem anschliessenden Volley ebenfalls ein Minibreak. Damit schafft er den Ausgleich zum 3:3 in der Kurzentscheidung.

  • 17 :48

    Wieder im Tiebreak

    Nach einem schnellen Aufschlagspiel des Schweizers wird auch der 2. Durchgang im Tiebreak entschieden. Dort legt Wawrinka gleich mit einem Minibreak vor.

  • 17 :47

    Tennis auf hohem Niveau

    Goffins Service-Spiel ist hart umkämpft und die beiden Tennis-Cracks schenken sich nichts. 2 Mal bekommt Wawrinka die Chance zum Break, 2 Mal kann Goffin dank starker Rückhand abwehren. Der Belgier behält die Nerven und geht mit 6:5 in Führung.

  • 17 :37

    Wawrinka hält

    Der Aufschlag des Schweizers kommt stets im richtigen Moment. Er bringt sein Service-Spiel ohne grosse Mühe durch.

  • 17 :34

    Game zu Null für Goffin

    Der Belgier lässt Wawrinka bei eigenem Aufschlag keine Chance und erhöht im 2. Satz auf 5:4. Der Schweizer serviert nun gegen den Satzverlust.

  • 17 :31

    Auf den Aufschlag ist Verlass

    Wieder liegt Wawrinka bei eigenem Aufschlag 15:30 hinten. Wieder kann er das Game dank gutem Service und einer überzeugenden Vorhand drehen und für sich entscheiden.

  • 17 :25

    Wawrinka hat sich gefangen

    Nach dem Rebreak scheint beim Schweizer für eine kurze Zeit nichts mehr zu funktionieren. Goffin bringt seinen Aufschlag zu Null durch und liegt anschliessend bei Aufschlag Wawrinka mit 30:15 vorne.

    Der Romand reagiert aber und bringt sein Service-Spiel dank einem Ass und einer starken Vorhand ins Trockene.

  • 17 :19

    Rebreak Goffin

    Mit viel Glück durchbricht der Belgier den Aufschlag von Wawrinka. Der Return beim Breakball segelt eigentlich Richtung Seiten-Aus, bleibt aber am Netz hängen und springt deshalb ins Feld zurück.

    Gestohlen ist das Rebreak jedoch nicht. Goffin macht weniger Fehler als der Schweizer und setzt diesen immer wieder mit starken Angriffsbällen unter Druck.

    Video «Tennis: Wimbledon Achtelfinal, Wawrinka - Goffin, Breakball Goffin» abspielen

    Mit Glück zum Break

    0:18 min, vom 6.7.2015

  • 17 :13

    Break Wawrinka

    Das 1. Aufschlagspiel bringt Goffin noch durch, doch im 2. returniert Wawrinka zu stark. Der 1. Breakball überhaupt in diesem Spiel kann der Schweizer gleich verwerten. Es ist ein Vorhandfehler des Belgiers, welcher ihm die 2:1-Führung bringt.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 06.07.2015, 14:00 Uhr.