Titelverteidiger Nadal nach Fehlstart in Runde 3

Rafael Nadal ist bei den French Open in Paris in die Sechzehntelfinals eingezogen. Wie in seinem Startmatch gegen Daniel Brands gab die Weltnummer 4 auch gegen Martin Klizan den 1. Satz ab. Bereits im Achtelfinal steht David Ferrer.

Video «French Open: Nadal - Klizan («sportaktuell»)» abspielen

French Open: Nadal - Klizan («sportaktuell»)

2:06 min, vom 31.5.2013

Auch bei seinem 2. Auftritt in Roland Garros vermochte Rafael Nadal nicht wirklich zu überzeugen. Erneut musste der 7-fache Paris-Champion den Startsatz seinem Kontrahenten überlassen. Zudem unterliefen ihm ungewohnt viele Fehler.

Insgesamt kassierte der Spanier gegen Martin Klizan (ATP 35) 4 Breaks. Da der Slowake seinen Service jedoch 8 Mal abgeben musste, setzte sich Nadal nach 164 Minuten dennoch sicher mit 4:6, 6:3, 6:3, 6:3 durch.

Nun gegen Fognini

Nadals nächster Gegner ist bereits bekannt: Der Mallorquiner trifft auf Fabio Fognini, die Weltnummer 29. Der Italiener setzte sich in 4 Sätzen gegen Lukas Rosol, Nadals Bezwinger 2012 in Wimbledon, durch.

Mit Richard Gasquet erreichte zudem ein siebter Franzose die 3. Runde. Die Nummer 9 der Welt liess dem Polen Michal Przysiezny beim 6:3, 6:3, 6:0 keine Chance.

Ferrer schon im Achtelfinal

Bereits in den Achtelfinals steht David Ferrer (ATP 5) nach einem 6:1, 7:5, 6:4-Erfolg gegen seinen spanischen Landsmann Feliciano Lopez. Ferrer hat in den ersten drei Runden noch keinen Satz abgegeben. Dasselbe gilt für Jo-Wilfried Tsonga (ATP 8), der mit seinem Landsmann Jérémy Chardy kurzen Prozess machte.