Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Trotz seltener Gen-Krankheit Francesca Jones erfüllt sich den Major-Traum

Obwohl sie nur 8 Finger und 7 Zehen hat, schafft die 20-jährige Britin die Qualifikation für die Australian Open.

Francesca Jones.
Legende: Steht erstmals im Haupttableau eines Grand-Slam-Turniers Francesca Jones. Getty Images

Francesca Jones leidet am Ektrodaktylie-Ektodermal-Dysplasie-Syndrom. Diese genetische Erkrankung hatte zur Folge, dass sie mit nur drei Fingern und einem Daumen an jeder Hand sowie drei Zehen am rechten und vier Zehen am linken Fuss geboren wurde.

Als Kind wurde der 20-jährigen Britin von den Ärzten gesagt, dass sie aufgrund ihrer körperlichen Beeinträchtigung keine professionelle Tenniskarriere verfolgen könne. Diese Prognosen haben Jones zusätzlich angespornt, das Gegenteil zu beweisen.

Ich bin einfach super glücklich, dass ich mich qualifiziert habe und freue mich wirklich darauf, nach Australien zu kommen.
Autor: Francesca Jones

Die Nummer 241 der Welt, für die das Gleichgewicht das grösste Manko ist, hat ihrer besonderen Geschichte am Mittwoch ein neues Kapitel hinzugefügt. Dank einem 6:0, 6:1-Sieg gegen die Chinesin Lu beim Qualifikationsturnier in Doha löste sie das Ticket für die Australian Open.

«Ich bin einfach super glücklich, dass ich mich qualifiziert habe und freue mich wirklich darauf, nach Australien zu kommen», sagte Jones vor ihrer Grand-Slam-Premiere. «Ich freue mich auf jeden Match, egal ob es gegen Serena Williams oder eine andere Qualifikantin sein wird.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.