Zum Inhalt springen

Überraschungsmann Hyeon Chung Wenn die Sehschwäche zum Segen wird

Eigentlich hätte Hyeon Chung Fussballer werden sollen. Ein Arzt und seine Eltern öffneten ihm aber einen ganz anderen Weg.

Legende: Video Überraschungsmann Hyeon Chung abspielen. Laufzeit 2:47 Minuten.
Aus sportaktuell vom 24.01.2018.

Mit 6 Jahren wagte sich der heute 21-jährige Hyeon Chung erstmals auf einen Tenniscourt. Schon früh wurde beim Südkoreaner aber eine Sehschwäche diagnostiziert. Der Rat des Augenarztes an die Eltern: Hyeon solle sich doch auf die Farbe Grün konzentrieren, um seiner Kurzsichtigkeit entgegenzuwirken.

Wegweisender Bauchentscheid

Fussball schien zunächst die beste Lösung zu sein. Weil Chung aber lieber Tennis spielte, entschieden sich die Eltern schliesslich, dass der gelbe Filzball auch genügen sollte, um die Augen zu stärken. Ab diesem Zeitpunkt widmete sich Chung vollends dem Tennis. Der Rest ist bekannt: Am Freitag trifft der «Newcomer» im Halbfinal der Australian Open auf Roger Federer.

«Professor» Chung

Weil Chung während seinen Spielen eine Sportbrille trägt, wird er in Spielerkreisen auch «Professor» genannt. Ein ungewöhnlicher Typ ist er jedoch nicht nur wegen seinem Accessoire. Anders als viele junge und talentierte Spieler besitzt der Südkoreaner die Gabe, auch in brenzligen Situationen den Fokus nicht zu verlieren. So auch bei seinem Achtelfinal-Sieg über Novak Djokovic.

Seine Lockerheit bewies Chung auch im Platzinterview nach seinem Viertelfinal-Erfolg gegen Tennys Sandgren. Auf die vergebenen Matchbälle angesprochen, meinte er: «Ich überlegte mir schon, was ich im Interview sagen soll, anstatt das Match zu beenden».

Chungs Siegerinterview nach dem Viertelfinal-Sieg

US-Serien als Sprachführer

Definitiv noch Luft nach oben hat Chung im Englisch. Doch auch da ist der 21-Jährige fleissig. Nicht aber, weil er regelmässig Sprachkurse belegt, sondern weil sich Chung US-Serien wie «Prison Break» anschaut. Auf Englisch und ohne südkoreanische Untertitel.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Halbfinal Federer vs. Chung am Freitag, ab 9:25 Uhr Schweizer Zeit, live auf SRF zwei und in unserer Sport App mit Stream & Ticker.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.01.2018, 09:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.