Zum Inhalt springen

Vorbereitungen für French Open Djokovic, Nadal und Co. holen sich den letzten Schliff

Am Sonntag beginnen die Erstrundenspiele der French Open. Einige Stars sind schon in Paris und trainieren fleissig.

Novak Djokovic.
Legende: Trainiert bereits in Paris Novak Djokovic. Imago

Vor 2 Tagen feierte Novak Djokovic seinen 31. Geburtstag. Dazu machte er sich selber ein Geschenk, wie er in einem Instagram-Post schrieb: «Bergauf-Sprints! Roland Garros, wir sehen uns!»

Neben dem Serben sind weitere Stars in Paris. Titelverteidiger Rafael Nadal, Caroline Wozniacki und Denis Shapovalov bereiten sich intensiv auf das Turnier vor – jeder auf seine Weise.

Schweizer Einsätze fraglich

Ob Timea Bacsinszky (Wadenprobleme) bei den French Open starten wird, ist noch unklar. Erst am Freitag wird sie entscheiden, ob eine Teilnahme möglich ist.

Auch ob die angeschlagene Nummer 2 der Schweiz, Belinda Bencic, in Paris spielen wird, bleibt fraglich. Nur Stefanie Vögele startet definitiv im Hauptfeld. Viktorija Golubic befindet sich momentan noch in der Qualifikation.

Bei den Männern ist nur Stan Wawrinka gesetzt, Henri Laaksonen muss sich noch qualifizieren. Roger Federer tritt bekanntlich nicht an. Die Tableaus werden am Donnerstag um 19:00 Uhr ausgelost.

Legende: Video Nadal holte im 2017 seinen 10. Paris-Titel abspielen. Laufzeit 04:55 Minuten.
Aus sportpanorama vom 11.06.2017.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg (B.O.S.)
    Ein Turnier, das man sich schenken könnte. Nadal wie ein 20-jähriger, frage nicht. Chic wäre, wenn Shapovalov die 1/8Finals erreicht und Nadal einen Kampf bietet. Aber das ist wohl ein Traum. Ob Zverev schon bereit ist für den grossen Coup, bleibt zu hoffen, wenn auch zu bezweifeln. Vielleicht schafft es auch Thiem ins Final, würde dort dann aber gegen Nadal älter aussehen, als Nadal, der sich den ewigen Jungbrunnen mit seinen TUE-Kuren mehr als verdient. So Gelenke müsst man haben, federleicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fred Savage (Fred(T/B))
    dan beyeler+als nadal auf keinen einzigen top 20 Spieler traf bei den US OPEN2017.,wer war den hier am rum jammern Monate lang.IHR habt wegen einen Grandslam Turnier so einen großen Tumult gestartet,das die regeln promt geändert wurden, ist das fair?Die Kommentare sind alle noch da vom vergangenem Jahr.Ich beschwere mich wegen Jahre.Fakt ist das ich keine fake news verbreite,sondern nur Tatsachen schreibe Unverständnis/Kopfschütteln hin oder her,Hauptsache man versteht einigermaßen den Inhalt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von dan beyeler (khun_dan)
    bei allem respekt herr fred, selten so einen blödsinn gelesen. sind sie nun im jammertal angekommen? vor kurzem haben sie doch schon wieder das level 8 geschwafel losgelassen... bitte kapieren sie endlich, dass ihre kommentare meistens nur unverständnis und ungläubiges kopfschütteln auslösen. die, zugegebenermassen, starken zeiten vom djoker sind passé! es gibt einen GOAT auf sandplätzen: RN und einen einzigen GOAT MAESTRO der tennisgeschichte: RF
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fred Savage (Fred(T/B))
      Nochmal ich bin hier nicht auf Provokation aus, ich will nur einige Leute die Verhältnisse im Tennis Sport zeigen was leider net fair ist...also viel Spaß bei den french open...hoffe es wird ein schönes Turnier.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen