Wawrinka erzwingt Duell mit Djokovic

Stanislas Wawrinka hat sich an den Australian Open für die Achtelfinals qualifiziert und sich damit ein Duell mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic verdient. Der Waadtländer besiegte Sam Querrey (USA) mit 7:6 (8:6), 7:5 und 6:4.

Gegen Sam Querrey (ATP 22) zeigte sich Stanislas Wawrinka gegenüber dem Zweitrundenduell mit Tobias Kamke (De) stark verbessert: Die Nummer 15 des Turniers liess nur ein Break zu und blieb in den beiden ersten Sätzen bei eigenem Service gar ungefährdet. Zudem schlug sie 45 Winner und gewann 84 Prozent der Punkte beim 1. Aufschlag. Ich denke, dass ich sehr gut gespielt habe», urteilte Wawrinka. Auf Twitter freute er sich: «Ich bin wirklich glücklich mit meiner Leistung.»

Schöner Passierball im 1. Satz

Im Tiebreak des 1. Satzes erzwang Wawrinka das entscheidende Minibreak dank einem sehenswerten Passierball beim Stande von 6:6. In Durchgang 2 breakte er seinen Gegner bei letzter Gelegenheit, ehe er im 3. Umgang früh auf 3:0 erhöhen konnte.

Nachdem Wawrinka sogar Chancen zum Doppelbreak hatte, musste er Querrey zwar nochmals herankommen lassen. Nach knapp 2 Stunden verwertete er bei Service des Amerikaners trotzdem seinen 4. Matchball zum 3. Sieg im 3. Direktduell.

Jetzt gegen Djokovic

In den Achtelfinals trifft Wawrinka, der in Melbourne in bislang 3 Partien noch keinen Satz abgegeben hat, am Sonntag auf Novak Djokovic. Gegen die Weltnummer 1 aus Serbien liegt der Schweizer mit 2:11 Siegen im Hintertreffen. Zuletzt trafen die beiden in den Achtelfinals der US Open aufeinander, als Wawrinka verletzungsbedingt aufgeben musste.

Australian Open