Wawrinka steht in der 3. Runde

Pflichtaufgabe souverän erfüllt: Stan Wawrinka bezwingt in Flushing Meadows die Weltnummer 213 Alessandro Giannessi in drei Sätzen mit 6:1, 7:6 (7:4), 7:5.

Video «Wawrinka überzeugt gegen Giannessini» abspielen

Wawrinka überzeugt gegen Giannessini

1:25 min, vom 2.9.2016

Nach einem etwas zögerlichen Start und 3 abgewehrten Breakbällen im allerersten Game löste Stan Wawrinka die Handbremse. Der Romand deckte daraufhin den sichtlich überforderten Alessandro Giannessi mit Bällen ein und gewann kurzerhand 5 Games in Serie zum 6:1 im ersten Satz.

Steigerung sorgt für Spektakel

Doch die italienische Weltnummer 213 liess sich nicht ganz so einfach abfertigen. Ab dem 2. Satz forderte Giannessi seinen favorisierten Gegner in teilweise spektakulären Ballwechseln. Dennoch reichte das Kämpferherz des Underdogs gegen die spielerische Überlegenheit Wawrinkas nicht aus. Weil Giannessi zudem immer am Limit spielen musste, summierten sich seine Fehler.

Video «Wawrinka: «Hitze und Feuchtigkeit haben es schwierig gemacht» (franz.)» abspielen

Wawrinka: «Hitze und Feuchtigkeit haben es schwierig gemacht»...

2:08 min, vom 2.9.2016

Breakchancen und Satzball

Nicht weniger als 11 Breakchancen erspielte sich der Italiener im gesamten Match. Im Gegensatz zu Wawrinka (4/12) nutzte er aber nur eine davon. Beim Stand von 3:5 im 2. Durchgang musste der Schweizer zudem einen Satzball abwehren. Doch auch diese Aufgabe löste er mit der nötigen Nervenstärke souverän.

Nach rund zweieinhalb Stunden und Wawrinkas 2. Matchball stand die Qualifikation für die 3. Runde fest. Dort trifft er etwas überraschend auf den Briten Daniel Evans (ATP 64), der Alexander Zverev (ATP 28) in 4 Sätzen niederrang.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung US Open