Wenn ein Dach für Spektakel sorgt

Am 3. Tag der US Open ist es zu einer Premiere gekommen: Erstmals wurde in Flushing Meadows eine Partie unter geschlossenem Dach gespielt.

Video «Premiere: Das Dach im Arthur Ashe Stadium wird geschlossen» abspielen

Premiere: Das Dach im Arthur Ashe Stadium wird geschlossen

1:42 min, vom 1.9.2016

Rafael Nadal und Andreas Seppi kam die grosse Ehre zuteil, Zeugen eines historischen Moments bei den US Open gewesen zu sein: Ihre Partie musste Mitte des 2. Satzes unterbrochen werden, weil das Dach des Arthur Ashe Stadiums geschlossen wurde.

Es war das erste Mal, dass in New York unter geschlossenem Dach gespielt wurde. Die Schliessung selbst war das reinste Spektakel: Die Zuschauer klatschten bei der Premiere begeistert Beifall (Video oben).

Keine 10 Minuten bis Wiederaufnahme des Spiels

Weniger als 10 Minuten hat es gedauert, bis die 150 Millionen US-Dollar teure Dachkonstruktion zu war. Die US Open sind das 3. Grand-Slam-Turnier nach den Australian Open (seit 1988) und Wimbledon (seit 2009), das über ein Stadion mit schliessbarem Dach verfügt. Einzig die French Open hinken in dieser Beziehung hinterher.