Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurz-Zusammenfassung Bellier – Bautista Agut
Aus Sport-Clip vom 24.06.2022.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.
Inhalt

Aus im Halbfinal Bautista Agut stoppt Belliers Höhenflug

Antoine Bellier unterliegt im Mallorca-Halbfinal Roberto Bautista Agut trotz gutem Start in zwei Sätzen.

Das Tennis-Märchen von Antoine Bellier (ATP 303) beim ATP-250-Turnier auf Mallorca hat im Halbfinal ein Ende gefunden. Der Schweizer musste sich Roberto Bautista Agut (ATP 20) nach 1:18 Stunden mit 6:7 (5:7), 2:6 geschlagen geben und verpasste damit den erstmaligen Finaleinzug auf ATP-Stufe.

Dabei hatte der Genfer mit dem deutlich besser klassierten Spanier zunächst gut mithalten können. Im 1. Durchgang brachte er seinen Aufschlag immer durch und zog erst in einem engen Tiebreak den Kürzeren.

Einbruch nach 2:0-Führung

Im 2. Satz schien das Glück zunächst auf die Seite von Bellier zu kippen. Der 25-Jährige wehrte im ersten Game einen Breakball ab und schaffte darauf bei erster Gelegenheit selber den Service-Durchbruch zu Null. Die 2:0-Führung schien den Qualifikanten danach aber regelrecht zu hemmen. Nach sechs verlorenen Games in Folge war die Niederlage Tatsache.

Trotz des Aus kann Bellier auf eine mehr als gelungene Woche zurückblicken. Im ATP-Ranking wird sich der Schweizer dank den starken Leistungen auf der spanischen Ferieninsel um Rang 220 einreihen.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.06.2022, 22:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen
%}

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Singer  (Mairegen)
    Hat er aus lauter Enttäuschung den Schläger "geschwungen"?......
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Trotz der Niederlage eine tolle Leistung von Bellier und gerade in Satz 1 welcher erst im Tiebreak verlor hat er dem Spanischen Top Spieler die Stirn geboten!
    Im 2 Satz sind dann nach dem 0:2 die Kräfte geschwungen!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Heusser, haben Sie das Spiel gesehen? Im Artikel hier samt Video findet sich kein Hinweis darauf, dass es im zweiten Satz eine Frage der Kraft gewesen wäre. Das Match dauerte ja auch nicht lange.