Zum Inhalt springen

Tennis allgemein Bencic unter 100, Federer über 1000

Während Belinda Bencic wieder in den Top 100 ist, wird Roger Federer (ATP 2) die kommende Saison mit 1040 Punkten Rückstand auf Rafael Nadal in Angriff nehmen.

Belinda Bencic und Roger Federer.
Legende: Nehmen 2018 wieder gemeinsam in Angriff Belinda Bencic und Roger Federer. EQ Images

23:3 lautet die Matchbilanz von Belinda Bencic seit ihrem Comeback Mitte September. In dieser Zeit gewann die 20-jährige Ostschweizerin das ITF-Turnier in St. Petersburg (dotiert mit 100'000 Dollar) sowie jüngst die Challenger-Events in Hua Hin und Taipeh (je mit 125'000 Dollar dotiert).

Diese Erfolge zahlten sich auch in der Weltrangliste aus: Zu Beginn ihres Comebacks noch die Nummer 312, steht Bencic nun wieder auf Position 98. Letztmals war sie am 12. Februar dieses Jahres unter den Top 100.

Im Hinblick auf die Australian Open (ab 15. Januar) ist dieser Vorstoss im Ranking wichtig. Bencic hat nun gute Chancen, in Melbourne den direkten Sprung ins Hauptfeld zu schaffen.

Dimitrov die Nummer 3, Wawrinka die Nummer 9

Im Ranking der Männer gab es in den Top 10 einige Verschiebungen: ATP-Finals-Gewinner Grigor Dimitrov ist die neue Nummer 3. So gut war der Bulgare noch nie klassiert.

Legende: Video Niederlage gegen Goffin – Federers Saison zu Ende abspielen. Laufzeit 2:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.11.2017.

David Goffin (Final-Verlierer) und Jack Sock (Halbfinalist) belegen die Plätze 7 und 8. Dies auf Kosten von Stan Wawrinka, der die Saison auf Position 9 abschliesst.

Federer macht 600 Punkte gut

An der Spitze thront Rafael Nadal mit 1040 Punkten Vorsprung auf Roger Federer. Der Baselbieter hat in London dank seinen 3 Erfolgen in der Gruppenphase sein Defizit auf den Mallorquiner um 600 Zähler reduzieren können.

Die kommende Saison nimmt Federer wie schon 2017 zusammen mit Bencic beim Hopman Cup im australischen Perth in Angriff (ab 30. Dezember).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.11.17, 15:00 Uhr