Zum Inhalt springen

Tennis allgemein Der Final kann kommen: Bencic und Federer siegreich

Die Schweiz steht am Hopman Cup in Perth im Final. Belinda Bencic und Roger Federer gewinnen ihre Einzel gegen die USA jeweils in zwei Sätzen. Auch im Mixed-Doppel setzen sich «Benderer» durch.

  • Roger Federer schafft das wichtige 1:0 – der «Maestro» schlägt Jack Sock mit 7:6 (7:5) und 7:5.
  • Belinda Bencic macht die Final-Quali mit einem 7:6 (8:6) und 6:4 über Coco Vandeweghe perfekt.
  • Auch im Mixed-Doppel behält die Schweiz die weisse Weste. «Benderer» siegt gegen das US-Duo mit 4:3 (5:3) und 4:2.

Roger Federer und Belinda Bencic werden am Samstag für die Schweiz um den Titel am Hopman Cup kämpfen. Beide bezwangen in ihren Einzeln ihre amerikanischen Widersacher. Weil «Benderer» auch im Mixed-Doppel siegte, endete das Duell mit den USA 3:0.

Bencic: Erst krampfhaft, dann selbstbewusst

Gegen Coco Vandeweghe (WTA 10) erlebte Bencic im Startsatz eine Achterbahnfahrt. Zwar zog die Schweizerin auf 4:1 davon. Vandeweghe kämpfte sich aber zurück und konnte bei 5:4 sogar zum Satz aufschlagen. Gerade noch rechtzeitig gelang Bencic aber ein weiteres Break. Im Tiebreak behielt die 20-Jährige dann mit 8:6 die Oberhand.

Im Anschluss spielte Bencic befreiter auf. Die Folge: Das Break im 2. Durchgang zum 2:1. Diesen Vorsprung liess sich die Ostschweizerin nicht mehr nehmen.

Legende: Video Wie bitte? Federer so flink wie ein Wiesel abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
Vom 04.01.2018.

Federer: Spielfreude ja, Effizienz nein

Bereits zuvor hatte Federer auch bei seinem dritten Einzel-Auftritt in Perth mit viel Spielfreude geglänzt. Die letzte Effizienz liess er aber vermissen. Gegen Jack Sock vergab der «Maestro» nur schon im Startsatz 5 Breakbälle. Ein Minibreak im Tiebreak reichte dem Schweizer dennoch zum Gewinn des Startsatzes.

Beim Stand von 5:5 im 2. Satz klappte es dann aber doch noch mit dem Break für Federer. Mit dem schönsten Punkt der Partie erkämpfte sich der 36-Jährige bei seiner 8. Chance schliesslich doch noch den einzigen Servicedurchbruch der Partie – es war die Entscheidung.

Legende: Video Sock geht nach einem Klasse-Volley auf Federer los abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Vom 04.01.2018.

Exhibition im Doppel

Im abschliessenden Mixed-Doppel legten Bencic und Federer noch einen drauf. Gegen Vandeweghe/Sock siegten «Benderer» mit 4:3 (5:3) und 4:2. Weil die Begegnung bereits nach den Einzeln entschieden gewesen war, verkam das Doppel zu einer Exhibition.

Auf wen die Schweiz im Final trifft, ist noch unklar. In der «Pole-Position» liegt Deutschland. Alexander Zverev und Angelique Kerber konnten ihre ersten zwei Gruppenbegegnungen gewinnen. Im abschliessenden Round-Robin-Spiel treffen die Deutschen auf Australien.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 04.12.2018, 10:30 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.