Zum Inhalt springen
Inhalt

Tennis allgemein Die Tennis-Männer in Kasachstan, die Frauen in Tschechien

Weder das Schweizer Davis-Cup- noch das Fed-Cup-Team kommt in der 1. Runde der 2018er-Austragung zu einem Heimspiel. Besonders tückisch ist das Los für die Frauen.

Die Davis-Cup-Trophäe im Konfettiregen.
Legende: Davis Cup und Fed Cup Wer krallt sich Ende 2018 die Trophäe? Keystone
  • Die Männer tragen ihren Achtelfinal (1. Runde) vom 2. bis 4. Februar aus.
  • Die Frauen bestreiten ihren Viertelfinal (1. Runde) am 10. und 11. Februar.

Das Davis-Cup-Team muss gegen Kasachstan antreten. Schon wieder, ist man geneigt zu sagen. Seit 2010 trafen die beiden Nationen bereits zweimal aufeinander. Vor 7 Jahren setzten sich die Kasachen in Astana gegen die Schweiz (mit Stan Wawrinka) gleich mit 5:0 durch.

2014 eliminierten die Schweizer auf dem Weg zum Davis-Cup-Triumph Kasachstan im Viertelfinal in Genf mit 3:2. Roger Federer gewann seine beiden Einzel, Wawrinka eines von zwei.

Es ist nicht davon auszugehen, dass 2018 Federer und Wawrinka dem Schweizer Team zur Verfügung stehen werden.

Die Achtelfinals im Davis Cup

Frankreich (1) - Niederlande, Japan - Italien (8), Spanien - Grossbritannien (3), Australien (6) - Deutschland; Kasachstan - SCHWEIZ (5), Kroatien (4) - Kanada, Serbien (7) - USA, Ungarn - Belgien (2).

Mammut-Aufgabe für Fed-Cup-Team

Die Fed-Cup-Frauen von Captain Heinz Günthardt stehen vor der vielleicht schwierigsten Aufgabe überhaupt. Tschechien hat den Fed Cup in den letzten 6 Jahren 5 Mal gewonnen.

Kaum eine andere Nation verfügt über eine derart hohe Dichte an Top-Spielerinnen. Nicht weniger als 8 Tschechinnen finden man auf den ersten 100 Plätzen der WTA-Weltrangliste. Die beiden Aushängeschilder sind Karolina Pliskova (WTA 4) und Petra Kvitova (WTA 13).

Die Viertelfinals in der Weltgruppe finden am 10./11. Februar 2018 statt. Die Schweiz tritt auswärts an.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 20.9.17, 17:15 Uhr