Zum Inhalt springen

Tennis allgemein «Es ist wie in einer Beziehung: Die Chemie muss stimmen»

An den Olympischen Spielen nächstes Jahr in Rio peilt Martina Hingis zwei Medaillen an – im Mixed und im Frauen-Doppel. Im «sportpanorama» sprach sie über das Telefonat mit Roger Federer und ihr Gegnerinnen-Studium auf Youtube.

Legende: Video Martina Hingis im Gespräch abspielen. Laufzeit 14:00 Minuten.
Vom 14.12.2015.

Bevor Martina Hingis (35) an den «Sports Awards» auf Platz 7 gewählt wurde, machte sie Halt im Studio des «sportpanoramas». Die ehemalige Weltnummer 1 gab im lockeren Gespräch Auskunft zu diesen Themen:

  • Wie sie und Roger Federer sich für das Mixed in Rio gefunden haben
  • Weshalb sie in der Frauen-Doppel-Konkurrenz die Qual der Wahl hat
  • Wie wichtig die Chemie in einem Doppel-Team ist
  • Wieso sie ihre Gegnerinnen auch schon mal auf Youtube studiert
  • Warum die Australian Open 2001 (die Hingis übrigens nicht gewann) zu ihren schönsten Erinnerungen gehören
  • Wie lange sie nach dem Gewinn eines Porsches in Filderstadt warten musste, ehe sie diesen auch fahren durfte

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.