Hingis und Mirza trennen sich

Martina Hingis und Sania Mirza werden in Zukunft nicht mehr zusammenspannen. Die beiden besten Doppelspielerinnen der Welt gehen gemäss indischen Medienberichten ab sofort getrennte Wege.

Mirza und Hingis verabschieden sich in Wimbledon vom Publikum.

Bildlegende: Ein Bild mit Symbolcharakter Mirza und Hingis verabschieden sich vom Publikum. EQ Images

Hingis und Mirza gewannen gemeinsam 14 Titel, darunter drei bei Grand Slams. Zwischenzeitlich reihten die beiden 41 Siege in Folge aneinander.

Zuletzt hatte es aber immer wieder Gerüchte um eine mögliche Trennung gegeben. Sowohl bei den French Open (3. Runde) als auch in Wimbledon (Viertelfinal) scheiterten sie verhältnismässig früh. Zuletzt gewannen Hingis/Mirza im Mai in Rom ein Turnier zusammen.

Bei den US Open wird Hingis an der Seite von Coco Vandeweghe antreten. Gegen die Amerikanerin hat die 35-Jährige erst kürzlich gespielt: In der 2. Runde der Olympischen Spiele setzte sich Hingis an der Seite von Timea Bacsinszky gegen Vandeweghe/Bethanie Mattek-Sands in zwei Sätzen durch.