Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Highlights bei Opelka - Tsitsipas
Aus Sport-Clip vom 15.08.2021.
abspielen
Inhalt

News aus dem Tennis Opelka nur ein «Aufschlagsmonster» ... oder doch mehr?

Opelka steht in Toronto im Final

Reilly Opelka (ATP 32) hat erstmals in seiner Karriere ein Endspiel auf ATP-1000-Stufe erreicht. Der Amerikaner bezwang in der Nacht auf Sonntag überraschend den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 3) in drei Sätzen. Opelka ist vor allem für seinen Aufschlag bekannt – und nimmt die «Vorwürfe», er könne nicht viel mehr als servieren, mit Humor. Der 23-Jährige schrieb nach seinem Viertelfinalerfolg gegen Roberto Bautista Agut «Servebot», übersetzt «Servicemaschine», auf die Kameralinse.

Im Endspiel trifft Opelka auf Daniil Medwedew. Die russische Weltnummer 2 bezwang John Isner problemlos mit 6:2, 6:2.

Giorgi setzt Erfolgslauf fort

Beim WTA-1000-Turnier in Montreal ist Camila Giorgi (WTA 71) weiter nicht zu stoppen. Die Italienerin eliminierte im Halbfinal die Amerikanerin Jessica Pegula (WTA 30) und trifft im Endspiel nun auf Karolina Pliskova (WTA 6). Die Tschechin bekundete mit der Weltranglisten-Dritten Aryna Sabalenka (BLR) kaum Mühe und siegte 6:3, 6:4.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Salzmann  (pfefferusalz)
    All diese Hünen (Opelka, Isner, Karlovic) sind im allg. langweilige Tennisspieler. Schlagen Asse wie verrückt und verlieren dann das Game.