Tennis-News: Denkpause für Kyrgios

Nick Kyrgios ist im australischen Davis-Cup-Team für den Halbfinal von kommender Woche gegen Grossbritannien nicht berücksichtigt worden. Und: Roger Federer ist bereits für die ATP-Finals qualifiziert.

Kyrgios mit Nickerchen während Seitenwechsel

Bildlegende: Nick Kyrgios kann seinem Land im Davis-Cup-Halbfinal nicht helfen. Reuters

Nick Kyrgios (ATP 37) figuriert nicht im Aufgebot des australischen Davis-Cup-Teams für den nächste Woche stattfindenden Halbfinal gegen Grossbritannien in Glasgow. «Er soll sich auf seine persönliche und sportliche Entwicklung konzentrieren», begründete Davis-Cup-Captain Wally Masur den Entscheid. Zuletzt fiel Kyrgios mit einer verbalen Entgleisung gegenüber Stan Wawrinka auf.

Aus freiem Willen verzichtet der Tscheche Tomas Berdych (ATP 6) auf die Teilnahme an den Abstiegs-Playoffs im Davis Cup gegen Indien. Dies gab der Manager des 29-Jährigen nach dessen Achtelfinal-Niederlage an den US Open gegen den Franzosen Richard Gasquet bekannt.

Dank seinem Viertelfinal-Einzug an den US Open hat sich Roger Federer als 3. Spieler nach Novak Djokovic und Andy Murray für die ATP-Finals in London (15. bis 22. November) qualifiziert. Für die Weltnummer 2 wird es bereits die 14. Teilnahme in Folge am Abschlussturnier der besten 8 Spieler der Saison sein.