Zum Inhalt springen

Tennis-News Wawrinka plant mit Rom und später mit Gstaad

Stan Wawrinka will Ende Juli nach 5 Jahren Abwesenheit wieder das ATP-Turnier in Gstaad bestreiten. News gibt es auch zu Serena Williams.

Legende: Video Stan Wawrinka gibt sein Comeback in Rom abspielen. Laufzeit 0:51 Minuten.
Aus sportflash vom 03.05.2018.

Seit Mitte Februar muss Stan Wawrinka wegen anhaltender Kniebeschwerden der ATP-Tour fern bleiben. Der 33-Jährige ist in dieser Zeit im Ranking auf Platz 25 abgerutscht. Viel mehr zu schaffen machten ihm aber folgende Umstände: Ständige Schmerzen, moralische Rückschlage und eine Kondition, die er vollkommen neu aufbauen musste.

Legende: Video Wawrinka: «Die Rückkehr ist in Rom geplant» abspielen. Laufzeit 0:12 Minuten.
Vom 03.05.2018.

Erst seit kurzem kann der Vaudois wieder beschwerdefrei trainieren. Sein Comeback ist für das ATP-1000-Turnier in Rom (ab 14. Mai) vorgesehen. Ob vor den French Open 2 Wochen später noch ein weiteres Sandplatz-Event dazu kommt, steht noch nicht fest.

Rückkehr nach 5 Jahren

Konkreter ist stattdessen Wawrinkas Wettkampfplanung im Sommer. So hat der Romand in Aussicht gestellt, am ATP-Turnier in Gstaad an den Start gehen zu wollen. Die Heim-Veranstaltung findet gleich im Anschluss an Wimbledon statt.

Legende: Video Wawrinka: «Gstaad hatte für mich Priorität» abspielen. Laufzeit 0:13 Minuten.
Vom 03.05.2018.

Es wäre dies Wawrinkas 11. Teilnahme im Berner Oberland. Zuletzt war der 3-fache Grand-Slam-Champion 2013 im Saanenland angetreten. Seine erfolgreichen Zeiten liegen aber schon länger zurück. 2008 erreichte er den Halbfinal, 2005 das Endspiel. In seinem ersten Profi-Final unterlag er damals dem Argentinier Gaston Gaudio.

Das Warten auf Williams

Serena Williams erklärte ihren Verzicht auf das WTA-Turnier in Madrid ab kommender Woche. Die Amerikanerin gibt an, sich wegen Fiebers nicht 100-prozentig fit zu fühlen. Somit verzögert sich ihr Einstieg in die Sandplatz-Saison.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 03.05.2018 18:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.