Zum Inhalt springen
Inhalt

Trash Talk beim Seitenwechsel Kokkinakis tobt: «That's my fucking dad!»

Thanasi Kokkinakis muss in Miami nicht nur Bälle parieren, sondern auch ein Wortgefecht gegen einen erzürnten Fernando Verdasco.

Ein temperamentvolles Wortgefecht

Federer-Bezwinger Thanasi Kokkinakis hat einen weiteren Marathon-Match über 2:55 Stunden hinter sich. Der Aussenseiter kämpfte sich auch gegen Fernando Verdasco im 3. Umgang ins Tiebreak.

Und die Spieler lieferten sich nicht nur auf dem Court einen intensiven Schlagabtausch, wie oben stehendes Video beweist.

Respektlose Reaktion

Nach wiederholten Zwischenrufen bei seinen Aufschlägen platzte dem Spanier der Kragen. Beim Seitenwechsel beschwerte er sich lautstark. Er verwies auf eine Unart und Unsportlichkeit.

Die australische Weltnummer 175 machte Verdasco klar, dass es sich um seinen Vater handle, der ihn aufmuntere. Doch sein aufgebrachter Gegner wollte dies nicht glauben. Er beharrte darauf, dass er jemand anderes meine, einen Typen mit Hut und Brille.

Kokkinakis drehte sich erneut zum Publikum um und schrie danach: «That's my fucking dad.» Als das Missverständnis aufgelöst war, entschuldigte sich Verdasco.

Übrigens: Auf dem Platz hatte Routinier Verdasco den längeren Atem – hauchdünn mit 3:6, 6:4, 7:6.

Legende: Video Die Highlights des Spiels abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.03.2018.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.