Zum Inhalt springen

Tennis Wawrinka in Acapulco bereits ausgeschieden

Stanislas Wawrinka (ATP 17) ist beim Turnier in Acapulco bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Der Romand unterlag Fabio Fognini (ATP 43) aus Italien klar mit 2:6, 6:7 (3:7).

Stanislas Wawrinka muss in Acapulco bereits nach der 1. Runde die Segel streichen.
Legende: Frühes Out Stanislas Wawrinka muss in Acapulco bereits nach der 1. Runde die Segel streichen. Keystone

Stanislas Wawrinka konnte in der mexikanischen Metropole nicht an die Leistungen von Buenos Aires anknüpfen. In Argentinien bestritt der Weltranligsten-17. am vergangenen Sonntag seinen 4. ATP-Final, den er gegen David Ferrer verlor.

Nachdem der 27-Jährige den 1. Satz gegen Fabio Fognini klar verloren hatte, konnte er das Geschehen im 2. Durchgang ausgeglichener gestalten. Im Tiebreak behielt Fognini dann allerdings die Oberhand.

Rafael Nadal ohne Probleme

Rafael Nadal, der in Acapulco das 3. Turnier seit seinem Comeback bestreitet, bekundete bei seinem 1. Auftritt keine Mühe. Der Spanier bezwang den argentinischen Qualifikanten Diego Schwartzmann (ATP 157) souverän mit 6:2, 6:2.

Romina Oprandi mit viel Mühe

In Acapulco eine Runde weiter ist auch Romina Oprandi. Die Bernerin musste gegen die Amerikanerin Alexa Glatch (WTA 118) allerdings hart kämpfen, ehe der 6:4, 2:6, 7:5-Sieg feststand. In der nächsten Runde trifft Oprandi auf die Italienerin Karin Knapp.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Martins, Schaffhausen
    Schade, dass Stan seine gute Form nicht hat konservieren können. Aber Fognini ist auch - neben der Tatsache, dass er ein sehr guter Tennisspieler ist - vom Mentalen her höchst unangenehm, da er immer so unbeteiligt wirkt, als wäre es ihm der Ausgang des Spiels völlig egal. In Wirklichkeit ist er aber brandgefährlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass seine Körpersprache Nachlässigkeiten hervorrufen kann. Kann passieren, Stan, abhaken und weiter gehts!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen