392 Tage sind genug: Asarenka kehrt zurück

Mit Viktoria Asarenka gibt ein WTA-Aushängeschild am Dienstag sein Comeback. Bringt die Weissrussin etwas Spannung zurück?

Viktoria Asarenka.

Bildlegende: Kehrt auf die WTA-Tour zurück Viktoria Asarenka. Getty Images

Die WTA-Tour hatte es in den letzten Monaten wahrlich nicht leicht. Gleich mehrere Top-Spielerinnen fehlten aus diversen Gründen oder hatten mit einer Schwächeperiode zu kämpfen:

  • ... Angelique Kerber: Eine kriselnde Nummer 1
  • ... Maria Scharapowa: Ein gesperrtes Aushängeschild
  • ... Serena Williams: Eine schwangere Ikone

Und dann ist da ja auch noch Viktoria Asarenka. Die zweifache Grand-Slam-Siegerin wurde im Dezember Mutter von Sohn Leo und legte eine über einjährige Pause ein.

«  Ich glaube, dass ich mein Potenzial noch nicht ausgeschöpft habe. »

Viktoria Asarenka

Viktoria Asarenka.

Bildlegende: Gewann die Australian Open 2012 und 2013 Viktoria Asarenka. Getty Images

Diese geht am Dienstag nach 392 Tagen zu Ende. Beim Rasenturnier in Mallorca wird Asarenka wieder ins Geschehen eingreifen. Von Turnierdirektor Toni Nadal gabs eine Wildcard.

Der Blick geht nach oben

Und die ehemalige Weltnummer 1 hat grosse Ziele. «Ich glaube, dass ich mein Potenzial noch nicht ausgeschöpft habe», erklärte Asarenka vor ihrem Comeback, das sie gegen die Japanerin Risa Ozaki (WTA 74) geben wird.

Spätestens in Wimbledon will Asarenka wieder die Besten angreifen. Und damit etwas mehr Spannung auf die WTA-Tour zurückbringen.