Zum Inhalt springen

WTA-Tour 5. Turnier, 2. Titel: Hingis gewinnt auch mit neuer Partnerin

Martina Hingis feiert in Madrid den zweiten Turniersieg mit ihrer neuen Doppelpartnerin Chan Yung-Chan. Für die Ostschweizerin ist es der 57. Titel im Doppel.

Martina Hingis und Chan Yung-Chan siegen in Madrid.
Legende: Hingis gewinnt auch mit neuer Partnerin Martina Hingis und Chan Yung-Chan siegen in Madrid. imago

Im Final setzten sich Hingis/Chan 6:4, 6:3 gegen die Ungarin Timea Babos und die Tschechin Andrea Hlavackova durch.

Das als Nummer 3 gesetzte schweizerisch-taiwanische Duo war vor allem beim Return enorm stark und gewann sechs von neun Aufschlagspielen ihrer als Nummer 5 gesetzten Gegnerinnen. Da fiel es nicht ins Gewicht, dass auch Hingis ihren Service nur einmal durchbrachte.

100 Siege im Einzel und Doppel

Für Hingis/Chan war es im fünften gemeinsamen Turnier der zweite Sieg nach Indian Wells Anfang März. Die 36-jährige Ostschweizerin gewann ihren insgesamt 57. Doppeltitel (dazu 43 im Einzel).

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Gfeller (David Gfeller)
    Ich bin einfach erstaunt dass SRF Jil Teichmann fast links liegen lässt. Das letzte mal war es eine kleine Notiz, dass sie in Bogota verloren hat. Inzwischen hat sie ein Turnier in Chiasso gewonnen und hat sich soeben in Cannes sur Mer für den Final qualifiziert. Somit liegt sie beim Ranking bereits auf Position 140. Würde sie den Final auch noch gewinnen, wäre sie auf Position 115 direkt vor Bencic klassiert und damit 3. beste Schweizerin.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Peter Sprecher (b8ilys)
      Bin Ihrer Meinung. Hier wird kaum etwas von der ITF gezeigt, man muss schon froh sein über die Berichterstattung auf der WTA und eine Finalübertragung bei schweizer Beteiligung. Egal: ALLEZ Jil, super Jahr gespielt!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Asher Meng (Ashi)
    Bravo Martina Hingis. Frage mich seit lamgem, warum Frau Hingis nicht mit Ihrer Indischen Partnerin Mirza spielt? Kann mir das jemand erklären? Danke SRF und Kommemtatoren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Dorothee Meili (DoX.98)
      Vielen Dank Asher Meng, wir müssen ja schon einmal dankbar sein, dass Martina Hingis überhaupt erwähnt wird!! Manchmal scheint es, wie wenn sie, weil eben (auch:)) "eine Schwierige" manchmal zeitweise fast zu Tod geschwiegen wird. Ob jemand Ihre Frage beantwortet? - ich bin auch gespannt! Gruss nach Lavin
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Bruno Polli (Pittbull)
      Hingis und Mirza haben sich schon letztes Jahr getrennt mangels Erfolgserlebnissen. Mirza spielt normalerweise mit Strycova und Hingis eben mit Yung-Chan.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen