Bacsinszky in Mexiko weiter im Hoch

Timea Bacsinszky (WTA 31) setzt ihren Höhenflug in Mexiko fort. Wenige Tage nach dem Turniersieg in Acapulco hat die Waadtländerin auch am WTA-Turnier in Monterrey den Viertelfinal erreicht. Sie bezwingt Lesia Zurenko im Achtelfinal mit 4:6, 6:4 und 6:4.

Timea Bacsinszky steht Monterrey bereits wieder in der Runde der letzten 8.

Bildlegende: Kaum mehr zu schlagen Timea Bacsinszky steht Monterrey bereits wieder in der Runde der letzten 8. Keystone

Bereits bei ihrem Triumph in Acapulco hatte sich Bacsinszky im Achtelfinal mit der Ukrainerin Lesia Zurenko (WTA 85) duelliert. Der 6:2, 7:6-Sieg war allerdings um einiges weniger umkämpft gewesen, als die Partie in Monterrey. Diesmal gewann Zurenko den 1. Satz und hielt die Partie weit offener.

Ein hartes Stück Arbeit

In dem von 13 Breaks (7 für die Schweizerin) geprägten Match lag Bacsinszky zu Beginn des 2. Satzes erneut mit einem Break hinten, ehe sie sich zurückkämpfte. In Satz 3 glückte ihr der entscheidende Servicedurchbruch zum 5:4. Das darauffolgende Spiel zum Matchgewinn brachte sie souverän zu Null durch. Nach 2,36 Stunden stand der 4:6, 6:4, 6:4-Sieg zugunsten der Lausannerin fest.

Im Viertelfinal bekommt es Bacsinszky nun mit der Polin Urszula Radwanska (WTA 141) zu tun. Ihren einzigen Match gegen die jüngere Schwester der Top-Spielerin Agnieszka Radwanska hat die Schweizerin vor 6 Jahren gewonnen.

Resultate