Bacsinszky nach grossem Kampf weiter

Startsatz verloren, danach aufgedreht: Timea Bacsinszky gewinnt beim Turnier in Doha ihre 2. Partie in dieser Saison.

Timea Bacsinszky.

Bildlegende: Kann endlich wieder jubeln Timea Bacsinszky. Keystone

2016 war bislang nicht das Jahr der Timea Bacsinszky. Nach einem Bänderriss mit Trainingsrückstand in die neue Saison gestartet, tat sich die Romande bei den ersten Turnieren schwer. Einzig bei den Australian Open konnte die Nummer 15 der Welt eine Partie für sich entscheiden, die restlichen 5 verlor sie.

In Doha feierte Bacsinszky nun Sieg Nummer 2. Diesen musste sie sich allerdings erdauern. Gegen Bethanie Mattek-Sands (WTA 80) aus den USA lag die Schweizerin im 1. Durchgang zwar dreimal mit Break voraus, verlor aber schliesslich das Tiebreak.

Zwischenspurt ebnet den Weg

Danach drehte Bacsinszky aber mächtig auf und gewann 8 der nächsten 9 Games. Nach 2:46 Stunden war der 6:7 (7:9), 6:1, 6:3-Sieg im Trockenen.

In der 2. Runde bekommt es die Lausannerin mit der Kasachin Julia Putinzewa (WTA 56) zu tun. Gegen die 21-Jährige hat Bacsinszky die bisher einzige Begegnung gewonnen.

Bencic gegen Vandeweghe

Bencic gegen Vandeweghe

Nach einem Freilos in der 1. Runde kennt auch Belinda Bencic (WTA 7) ihre erste Gegnerin in Doha. Sie trifft am Dienstag auf die Amerikanerin Coco Vandeweghe (WTA 43).

Resultate