Bacsinszky souverän im Achtelfinal

Timea Bacsinszky (WTA 34) hat sich in der 2. Runde von Rom gegen Barbora Strycova (WTA 21) mit 6:4 und 6:2 durchgesetzt. Im 5. Spiel gegen die Tschechin feierte die Schweizerin ihren 1. Sieg.

Bacsinszky schlägt drauf

Bildlegende: Premiere in Rom Zuvor hatte Bacsinszky gegen Strycova noch keinen Satz gewonnen. Imago

Timea Bacsinszky entschied das Duell gegen Strycova nach 1:45 Stunden verdient für sich: Die Lausannerin war auf dem Weg in den Achtelfinal die effizientere der beiden.

3 Breakchancen, 3 Breaks

Im ersten Satz lag Bacsinszky zwar zweimal mit Break zurück, schaffte aber zweimal das Rebreak. Beim Stand von 5:4 erspielte sich die Lausannerin trotz 0:40- Rückstand ihren 3. Breakball – und auch diesen konnte sie verwerten zum 6:4-Satzgewinn.

Bacsinszky wehrt sich im 2. Satz erfolgreich

Ganz anders als Bacsinszky liess Strycova viele ihrer Chancen ungenutzt: So war es Bacsinszky, die zu Beginn des zweiten Satzes 5 Breakbälle abwehrte und der Tschechin wenig später den Aufschlag zum 3:1 abnahm. In der Folge konnte Strychova nur noch ein Game gewinnen.

Wieder gegen eine Tschechin

Der Sieg kommt für Bacsinszky einem Befreiungsschlag gleich: In Rom gewann sie erstmals seit Indian Wells Anfang März wieder 2 Partien in Folge. Im Achtelfinal trifft sie nun auf die Weltnummer 3 Karolina Pliskova.

Resultate