Bacsinszky triumphiert auch in Monterrey

Timea Bacsinszky hat am Hartplatz-Turnier im mexikanischen Monterrey ihren 3. WTA-Titel gewonnen. Die Lausannerin schlug im Final wie bereits vor Wochenfrist in Acapulco Caroline Garcia aus Frankreich mit 4:6, 6:2, 6:4.

Video «Tennis: Final Bacsinszky - Garcia» abspielen

Zweiter Titel für Bacsinszky in Mexiko

0:37 min, aus Tagesschau am Mittag vom 9.3.2015

Timea Bacsinszkys Höhenflug geht ungebremst weiter: Mit dem 12. Sieg in Folge sicherte sich die 25-Jährige gegen Caroline Garcia (WTA 29) ihren 3. WTA-Titel. Nach der einseitigen Angelegenheit im Final vor einer Woche von Acapulco (6:3, 6:0) musste Bacsinszky in Monterrey jedoch deutlich mehr für ihren Sieg kämpfen.

Bacsinszkys Nervenstärke

Die Waadtländerin konnte sich in den entscheidenden Momenten aber auf ihren Service verlassen - und auf starke Nerven. Im Entscheidungssatz brachte sich Bacsinszky mit einem frühen Break zum 2:1 auf Kurs. Danach setzte Garcia die Schweizerin beim Stand von 3:4 arg unter Druck. Nicht weniger als 6 Breakbälle musste Bacsinszky abwehren, allesamt erfolgreich.

Video «Tennis: WTA Monterrey, Siegerehrung Bacsinszky» abspielen

Bacsinszky bei der Siegerehrung (englisch)

2:25 min, vom 9.3.2015

Erstmaliger Vorstoss in die Top 30

Nach 2:44 Stunden verwertete die Lausannerin ihren 2. Matchball zum 3-Satz-Sieg. Dank dem Triumph stösst Bacsinszky in der Weltrangliste erstmals in die Top 30 vor und rangiert neu auf Platz 26.

Wenig überraschend hofft Bacsinszky nach ihren zwei Titeln, nächstes Jahr nach Mexiko zurückzukehren: «Ich fühle mich grossartig hier», sagte die strahlende Siegerin.

Erinnerungen an 2012

Bei der Siegerehrung erinnerte sich Bacsinszky, die erstmals in Monterrey antrat, an eine besondere Episode zurück. Zum Turnierdirektor gewandt sagte sie: «Wir haben uns 2012 in einem Aufzug in New York City getroffen. Damals hätte ich fast aufgehört mit dem Tennis.» Sie könne es kaum glauben, dass sie nun hier stehe.

Aufholjagd und Regenpause

Dabei hatte das Spiel für Bacsinszky nicht wie gewünscht begonnen. Nach verlorenem Startsatz drehte die 25-Jährige aber immer mehr auf. Dank zwei Breaks im 2. Durchgang glich Bacsinszky die Partie wieder aus. Während dem 2. Satz musste die Partie wegen Regens längere Zeit unterbrochen werden.

Sendebezug: Radio SRF 4, Morgenbulletin, 9.3.2015, 8:17 Uhr

Resultate