Belinda Bencic: Von Rang 212 auf Rang 33 in 9 Monaten

In ihrem ersten vollen Jahr auf der Frauen-Profi-Tour hat Belinda Bencic bereits 179 Ranglisten-Positionen gutgemacht. Sie zementiert damit ihre Position als Nummer 1 im Schweizer Frauen-Tennis.

Belinda Bencic richtet den Blick beim Ballwurf nach oben.

Bildlegende: Immer nach oben Belinda Bencic hat in diesem Jahr eine bemerkenswerte Entwicklung gezeigt. Reuters

Die Viertelfinalqualifikation an den US Open mit zwei Siegen gegen Top-10-Spielerinnen (Angelique Kerber und Jelena Jankovic) spült die 17-jährige Schweizerin Belinda Bencic in der Tennis-Weltrangliste erstmals unter die Top 50.

Video «Tennis: US Open, Bencic - Kerber, entscheidende Punkte» abspielen

Tennis: US Open, Bencic - Kerber, entscheidende Punkte

2:39 min, vom 29.8.2014

Bencic verbesserte sich um 25 Positionen und belegt neu Platz 33, nachdem sie die Saison vor neun Monaten als Nummer 212 der Welt in Angriff genommen hat.

Nur noch drei Turniere in diesem Jahr

In diesem Jahr wird Bencic noch die Turniere in Tokio, Peking und Tianjin bestreiten. Danach hat sie ihr Kontingent an Wettkämpfen aufgebraucht, die sie mit 17 Jahren auf Profi-Stufe bestreiten darf. Kann sie ihre gute Form in Asien weiter ausspielen, so hat sie gute Chancen im Januar an den Australian Open als gesetzte Spielerin antreten zu dürfen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.09.14 19:00 Uhr

Video «Bencic scheitert im Viertelfinal» abspielen

Bencic scheitert im Viertelfinal

4:39 min, aus sportaktuell vom 2.9.2014

Resultate