Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Bencic auf den Spuren von Hingis

Grosser Erfolg für Belinda Bencic: Die 16-jährige Schweizer Nachwuchshoffnung hat an den French Open den Final der Juniorinnen erreicht.

Legende: Video Belinda Bencic in Paris im Final der Juniorinnen («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.06.2013.

Die an Nummer 2 gesetzte Bencic hatte wie bereits im Viertelfinal auch gegen die Amerikanerin Louisa Chirico zu kämpfen, setzte sich am Ende aber nach gut 2 Stunden mit 7:5, 3:6, 6:3 durch.

Schnelle Führung im 3. Satz

Die Entscheidung fiel zu Beginn des 3. Satzes, als die 16-Jährige schnell auf 3:0 und 5:1 davonziehen konnte. Für Bencic ist es der grösste Erfolg in ihrer Karriere. An ihren 3 Grand-Slam-Teilnahmen zuvor war sie jeweils nie über die 2. Runde hinausgekommen.

19 Jahre nach Martina Hingis

Damit tritt Bencic in die Fussstapfen von Martina Hingis, die das Turnier der Juniorinnen in Roland Garros 1993 und 1994 gewonnen hatte. Im Final trifft Bencic auf ihre Doppelpartnerin Antonia Lottner aus Deutschland.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pirmin Christen, Widen
    Bei allem Respekt, aber die Fussstapfen von Martina Hingis wird Belinda Bencic nie ausfüllen können... Martina Hingis war noch nicht mal 13-jährig als sie das Juniorinnen Turnier in Paris gewann und noch vor ihrem 17. Geburtstag war sie bereits Grand-Slam-Siegerin und die Welt Nr. 1!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von bojan, zürich
      bei allem Respekt Herr Christen, wie können Sie die damalige Zeit mit der heutigen vergleichen? Erstens, ist Tennis heute viel beliebter als früher bzw. beschäftigen sich viel mehr Leute damit und somit ist die Konkurrenz auch grösser und sogleich auch schwieriger als Jungtalent für Furore zu sorgen. Des weiteren, mit meinem ersten Punkt verbunden, war das Tennis damals nie so intensiv wie es heute ist. Solche Kommentare muss man hier leider ziemlich oft von Laien lesen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von bojan, zürich
    Gratulation Belinda! Sehr stark! Schade, dass solche Leistungen im SRF keine grosse Anerkennung finden, sonst würde man das Final vielleicht im TV zeigen. Jemand ne Idee, wo man es sehen kann?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen