Bencic dominiert, Bouchard gibt auf

Belinda Bencic (WTA 31) steht am WTA-Turnier von Eastbourne in den Viertelfinals. Die 18-jährige Ostschweizerin profitierte nach gewonnenem Startsatz von der Aufgabe ihrer kanadischen Gegnerin Eugenie Bouchard (WTA 12).

Video «Tennis: WTA Eastbourne, Bencic - Bouchard» abspielen

Zusammenfassung Bencic - Bouchard

3:01 min, aus sportaktuell vom 24.6.2015

Belinda Bencic kam gegen Eugenie Bouchard zu einem kürzeren Arbeitstag als erwartet. Nach gerade mal 53 Minuten stand der Viertelfinal-Einzug der Schweizerin fest. Die Kanadierin musste sich beim Stand von 4:6, 0:3 aus ihrer Sicht behandeln lassen und gab die Partie kurz darauf auf. Offenbar kämpfte die Weltnummer 12 mit Bauchmuskel-Problemen.

«So habe ich mir das zwar nicht vorgestellt, aber ich bin sehr froh, in den Viertelfinals zu stehen», sagte Bencic im Platzinterview. Nach dem zweiten Erfolg in diesem Jahr gegen eine Top-20-Speilerin trifft sie in der nächsten Runde auf Wildcard-Inhaberin Johanna Konta (WTA 146).

Die Britin setzte sich gegen Garbine Muguruza (Sp/WTA 20) überraschend mit 6:4, 4:6, 6:3 durch. Konta war schon im Vorjahr in Eastbourne Gegnerin und auch Bezwingerin von Bencic. Im Head-to-Head steht es 1:1 zwischen den beiden.

Bencic im Hoch

Im Achtelfinal konnte Bouchard im 1. Satz mit der stark aufspielenden Schweizerin lange mithalten und kam sogar zur ersten Breakchance der Partie. Mit einem Servicewinner und einem Ass machte Bencic diese aber auf beeindruckende Art und Weise zunichte, um kurz darauf selbst den Servicedurchbruch zum vorentscheidenden 5:4 zu schaffen. Danach holte sich Bencic sämtliche 14 folgenden Punkte bis zur Aufgabe ihrer Gegnerin.

Video «Tennis: WTA Eastbourne, Achtelfinal, Bouchard muss aufgeben» abspielen

Bouchards Aufgabe

0:25 min, vom 24.6.2015

Bouchard in der Krise

Bouchard muss damit weiter auf ihren 3. Sieg seit Mitte März (Indian Wells) warten. Die letztjährige Wimbledon-Finalistin kämpft seit längerer Zeit mit einem Formtief und hat in dieser Saison bereits sieben Auftaktniederlagen hinnehmen müssen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 23.6.2015, 22:20 Uhr

Resultate