Bencic: «Ich werde mich nicht unter Druck setzen»

Der Sieg beim WTA-Turnier in Toronto ist ihr bisher grösster Erfolg. Belinda Bencic (neu WTA 12) hat sich zu ihrem grossen Triumph geäussert und wird selbst mit Komplimenten überhäuft.

Video «Tennis: Bencic nach Toronto (deutsch)» abspielen

Bencic: «Ich bin unglaublich glücklich»

2:20 min, vom 17.8.2015

Nach dem Finalsieg über Simona Halep (WTA 3) ist Belinda Bencic überglücklich. Sie ist neu die Nummer 12 sowohl in der Weltrangliste als auch im Jahresranking und hat damit intakte Chancen, Ende Oktober beim WTA-Final in Singapur vertreten zu sein. «Es ist unglaublich», sagt die 18-Jährige: «Ich habe gute Chancen, in Singapur dabei zu sein, werde mich aber deswegen nicht unter Druck setzen.»

Kleiner Wermutstropfen: Da sie bereits am Dienstag in Cincinnati auf Angelique Kerber (WTA 11) trifft, blieb der Ostschweizerin kaum Zeit zu feiern. Dafür wird sie von allen Seiten mit Lob überhäuft.

«  Das ist schon sehr speziell, schliesslich ist sie die Beste. »

Belinda Bencic
freut sich über Williams' Komplimente

Bereits nach dem Halbfinal-Sieg über die 21-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams zeigte sich die Geschlagene von Bencic schwer beeindruckt: «Belinda hat sehr gut gespielt. Sie kann das Spiel ausgezeichnet lesen und sie ist eine Kämpferin», sagte die Weltnummer 1. «Das ist schon sehr speziell, schliesslich ist sie die Beste», freute sich Bencic über die Worte von Williams.

Auch Finalgegnerin Halep äusserte sich. Weil Bencic so gut gespielt habe, sei sie über die Niederlage nicht enttäuscht:

Bencic hat sich derweil bei Timea Bacsinszky für die «virtuelle» Unterstützung bedankt. Zudem scheinen sich die beiden besten Tennisspielerinnen des Landes für Martina Hingis eine interessante Aufgabe ausgedacht zu haben:

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.8.20151, 19:20 Uhr.