Bencic in Tianjin im Halbfinal

Belinda Bencic hat beim WTA-Turnier im chinesischen Tianjin die Halbfinals erreicht. Die an Nummer 3 gesetzte Ostschweizerin bezwang Su-Wei Hsieh 6:4, 4:6, 6:2. Stefanie Vögele schied in Linz im Viertelfinal aus.

Belinda Bencic

Bildlegende: Belinda Bencic Die Schweizerin im Einsatz in Tianjin. Imago

Für ihren Dreisatz-Sieg über die 28-jährige Nummer 160 der Welt benötigte Bencic (WTA 35) 109 Minuten.

Auffallend war die Diskrepanz bei ihrem Service: Während sie 79 Prozent der Punkte machte, wenn der 1. Aufschlag im Feld war, holte sie mit dem 2. Service den Punkt nur in 39 Prozent der Fälle.

Revanche gegen Peng?

Die Ostschweizerin steht zum zweiten Mal nach Charleston im April dieses Jahres im Halbfinal eines WTA-Turniers. Nun trifft sie auf die an Nummer 2 gesetzte Peng Shuai. Die Chinesin hatte vor gut einem Monat in den Viertelfinals der US Open den Siegeszug der Schweizerin gestoppt.

Vögele verliert in 3 Sätzen

Stefanie Vögele unterlag im österreichischen Linz im Viertelfinal Anna-Lena Friedsam (WTA 94) 4:6, 6:2, 6:3. Nach dem gewonnenen Startsatz passte bei der Aargauerin gegen die 20-jährige deutsche Qualifikantin nicht mehr viel zusammen, womit Vögele ihren 7. WTA-Halbfinal verpasste.

Resultate