Bencic sagt auch für Zhuhai ab

Das «B-Masters» im Frauen-Welttennis wird wie erwartet ohne Schweizer Vertretung über die Bühne gehen. Nach Timea Bacsinszky (WTA 10) musste auch Belinda Bencic (WTA 14) ihren Start im im chinesischen Zhuhai absagen.

Belinda Bencic wischt sich mit einem Handtuch über das Gesicht.

Bildlegende: Pause statt Schlussbouquet Belinda Bencic bestreitet dieses Jahre keine Matches mehr. Keystone

Vom 3. bis 8. November werden im beliebten Touristenort die 12 Spielerinnen zwischen Platz 9 und 20 des Jahresrankings antreten. Sie spielen dabei um die so genannte «B-Krone» und um ein stattliches Preisgeld in der Höhe von 2,15 Millionen Dollar.

Für Belinda Bencic ist dieser Saison-Schlusspunkt keine Option mehr. Die 18-jährige Ostschweizerin befindet sich nach ihrer Aufgabe am WTA-Turnier in Peking wegen einer Handverletzung in der Rehabilitation. Deshalb verzichtet sie auf einen Start in Zhuhai und beendet stattdessen das Tennisjahr vorzeitig.

Timea Bacsinszky hatte sich schon vergangene Woche wegen einer in Luxemburg erlittenen Knieverletzung zurückziehen müssen.