Zum Inhalt springen

WTA-Tour Bencic verliert Final in St. Petersburg

Belinda Bencic hat ihren 3. Titel auf der WTA-Tour verpasst. Die Schweizerin musste sich im Final von St. Petersburg Roberta Vinci (It) mit 4:6, 3:6 geschlagen geben.

Legende: Video Belinda Bencic verliert den Final in St. Petersburg abspielen. Laufzeit 3:54 Minuten.
Aus sportpanorama vom 14.02.2016.

Dass Roberta Vinci (WTA 16) eine unangenehme Gegnerin ist, bekam an diesem Sonntagnachmittag auch Belinda Bencic zu spüren. Die Italienerin, die mit ihrer Rückhand praktisch nur slice spielt und oft ans Netz vorrückt, stellte die junge Schweizerin vor unlösbare Probleme.

«Ich muss Roberta gratulieren, sie war heute viel besser als ich», sagte Bencic bei der Siegerehrung, «ich habe alles gegeben, aber es hat nicht gereicht.»

Legende: Video Perfekt gespielt: Vinci holt mit einem Volley Satz 1 abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Aus sportlive vom 14.02.2016.

Vinci spielt Katz und Maus

Bencic, die am Montag in der Weltrangliste als Nummer 9 geführt werden wird, hatte gegen Vinci von Beginn weg einen schweren Stand. Zwar konnte sie im 1. Satz einen frühen Breakrückstand wettmachen, mit einem klugen Netzangriff nutzte die Italienerin aber gleich ihre erste Möglichkeit zum Satzgewinn.

Der 2. Durchgang bot ein ähnliches Bild. Bencic versuchte, von der Grundlinie aus die Kontrolle über die Partie zu erhalten, wurde aber immer wieder aus dem Rhythmus gebracht. Das Break zum 3:1 reichte Vinci schliesslich zum Sieg.

In 2 Tagen bereits wieder im Einsatz

Für Bencic war es im 6. WTA-Final die 4. Niederlage. Ihre ersten beiden Turniersiege hatte sie im vergangenen Jahr in Eastbourne und Toronto gefeiert.

Zeit zum Durchatmen bleibt der 18-Jährigen nicht. Bereits am Dienstag wird sie in Dubai ihre Erstrunden-Partie gegen die Serbin Jelena Jankovic bestreiten. In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Bencic an Nummer 5 gesetzt.

Die Schweizer Top-10-Spielerinnen

Spielerin
Beste Klassierung
Manuela Maleeva-Fragnière
3
Martina Hingis
1
Patty Schnyder
7
Timea Bacsinszky
10
Belinda Bencic
9


Legende: Video Tennis: Schweizerinnen, welche die Top Ten erreichten abspielen. Laufzeit 1:56 Minuten.
Aus sportpanorama vom 14.02.2016.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von C. Szabo, Thal
    Da Vinci war besser auf das Spiel ihrer Gegnerin eingestellt. Sie konnte ihre Stärken optimal im Spiel umsetzen. Bencic fehlte heute die Wirkung bei den Aufschlägen. Sie kämpfte sich zwar mehrmals zurück, konnte aber zu wenig Wirkung erzeugen. Ihr fehlt noch die taktische Erfahrung, sich auf Gegnerinnen einzustellen. Doch insgesamt ein weiterer Schritt zur Topspielerin.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen